Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
419 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ein Pferd trug meine Liebe fort
Eingestellt am 13. 12. 2010 14:59


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Papalagi
???
Registriert: Sep 2003

Werke: 164
Kommentare: 41
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Papalagi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein Pferd trug meine Braut fort
Es sprang von Welt zur Welt
Ein Pferd trug meine Braut fort
Es macht nicht mehr kehrt

Sie sitzt auf seinem Rücken fest
Still gleitend durch die Nacht
Sie pfeift auf den ganzen Rest
Sie schüttelt sich und lacht

Jetzt bin ich frei
Nichts drückt nichts stört
Es ist so ruhig, still
Das Pferd trug meine Liebe fort
Die ich nicht mehr will

Ein Pferd trug meine Liebe fort
Und es wird langsam kalt
Mit Kälte und der Einsamkeit
Hab ich dafür bezahlt

Fliege, fliege, fliege fort
Wir sehen uns nie mehr
Fliege, fliege, fliege fort
Und ich bleib starr und leer

Ein Pferd trug meine Liebe fort
Es sprang von Welt zur Welt
Ein Pferd trug meine Liebe fort
Es macht nicht mehr kehrt

Ein Pferd trug meine Liebe fort
Es sprang von Welt zur Welt
Ein Pferd trug meine Liebe fort
Es macht nicht mehr kehrt



Version vom 13. 12. 2010 14:59
Version vom 22. 01. 2011 20:21

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Aurora
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2010

Werke: 34
Kommentare: 75
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Aurora eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe/r Papalagi

Ich finde die Idee nicht schlecht, aber phasenweise ist es mir zu langatmig und zu redundant. Auch rhythmisch würde ich hier und da ein klein wenig schnippeln und zuppeln.

Darf ich bitten? (Ohne Anspruch auf Vollständigkeit, Verbesserung oder sonst etwas )

Ein Pferd trug meine Liebe fort
Es sprang von Welt zur Welt
Ein Pferd trug meine Liebe fort
Es machte nicht mehr kehrt

Sie sitzt auf seinem Rücken fest
Still gleitend durch die Nacht
Sie pfeift auf diesen ganzen Rest
Sie schüttelt sich und lacht

Jetzt bin ich frei: Nichts drückt, nichts stört
Die Ruhe ist perfekt
Das Pferd trug meine Liebe fort
Doch weiß ich, wo sie steckt.

Ein Pferd trug meine Liebe fort
Und langsam wird es kalt
Der starke Stritt des edlen Ross
Von kahlen Wänden hallt.

Ein Pferd trug meine Liebe fort:
Wir sehen uns nie mehr.
Es springt das Pferd von Welt zu Welt
Und ich bleib starr und leer



__________________
"Confront your enemies,
avoid them when you can.
A gentleman will walk, but never run."

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!