Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
443 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Ein Vogel stirbt
Eingestellt am 18. 04. 2005 11:09


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lailath
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Apr 2005

Werke: 3
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lailath eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein Vogel stirbt
benetzt mit Blut
die weißen Federn
schimmernd
zwischen schwarzem Stein
ein letztes Zittern
durch den Körper schleicht

langsam sich
das Auge schließt

fließt die Kälte
durch das Fleisch

bleibt er liegen
einsam
reglos streicht der Wind


(am besten laut vorlesen)


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


nikita
Guest
Registriert: Not Yet

quote:
Ursprünglich veröffentlicht von Lailath
(am besten laut vorlesen)


wow ... du hast recht ... laut gelesen kommt es wirklich heftig ... ich hab verschiedene betonungen probiert.

Bearbeiten/Löschen    


ganji
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2005

Werke: 56
Kommentare: 188
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ganji eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ja auch ich habe es mehre male gelesen laut bis leise..und mit verschiedener betonnnung . und es wirkt stark und heftig....
bis hin zum augenschließen und das sehen , was passiert.. stimmt mich traurig..
aber so ist der lauf..

aber trotzdem finde ich es gut..

lg ela

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!