Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
347 Gäste und 22 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Ein Wunder
Eingestellt am 07. 07. 2004 14:04


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Vanessa sitzt auf der Lehne der verschmutzten Parkbank mit Blick auf den Eichenbaum, in dessen Holz auch ihre Initialien eingeritzt wurden vor langer Zeit. <Es wird Zeit f├╝r ein Wunder!> denkt sie lebhaft und nimmt die H├Ąnde auseinander, die sie zum Gebet zusammengefaltet hatte. in ihrer N├Ąhe ├╝ber ihrem Kopf singt ein Vogel seine sch├Âne Melodie.
<Ist nicht dieses schon ein Wunder?> h├Ârt sie die Antwort. Sie kratzt sich das Bein, welches gerade juckt und antwortet:< Du wei├čt, ich will es nicht f├╝r mich!> Sie sieht noch mal auf die zerst├Ârte Bank vor ihr an der Eiche. Alles was ich bisher unternommen habe, um ihm zu helfen, hast du verhindert!> <Das war nicht ich! Warum willst du ausgerechnet f├╝r ihn ein Wunder? Es gibt so viele, die ein Wunder wollen.> <Weil er in meinem Herzen ist!>
Vanessa geht weiter und sieht in Gedanken die pomp├Âsen Brunnen vor sich, die aufwendigen Pflasterungen der Stadt. Ein M├Ąuschen h├╝pft ├╝ber ihren Weg. <Und wenn du es nicht f├╝r ihn willst, dann tu es mir zuliebe! Bitte!> -Ob sie es ihr Wert ist?

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!