Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
339 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Ein blöder Tag, irgendwie.
Eingestellt am 15. 11. 2005 15:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Sal Paradise
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Nov 2005

Werke: 1
Kommentare: 30
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sal Paradise eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Nicht zu tun. soviel Zeit. dieser Welt. die sich dreht. und ich lieg. hier herum. und ich dreh. mich im Kreis. und ich weiß. heute nichts. und ich tu. was ich muss. nicht und frag. mich warum. und ich leb. so daher. und ich leb. so dahin. und die zeit. oh die zeit. wird erst lang. geht vorbei. ohne blick. ohne sinn. und ich leb. so dahin.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

stilistisch interessant. ansonsten mau.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Sal Paradise
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Nov 2005

Werke: 1
Kommentare: 30
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sal Paradise eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ah. Sollte ich hinzufügen, dass es Aufgabe war, einen Text zum Thema "ein blöder Tag, irgendwie" zu schreiben?

Genauer: Einen Text über Tage, an denen man nichts zu tun hat, aber zu nichts kommt und sich darüber ärgert, aber trotzdem ist man absolut antriebslos usw.

Diese Vorgabe brachte es mit sich, dass der Text inhaltlich "mau" sein muss.

Ich hätte es vorher erwähnen sollen.

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

repräsentiert der text den tag?
oder handelt er über den tag?
ein text zb., der scheiße repräsentiert, liest sich
möglicherweise scheiße.
ein text, der einen blöden tag repräsentiert. irgendwie.
also, ich weiß nicht - ich nehme dir den blöden tag ab.
an blöden tagen hat man meist nicht den drive, gescheit
über blöde tage zu schreiben. danach klingt dein
unprosalyrischer text.
als übung okay.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Prosaiker
Guest
Registriert: Not Yet

ist nur eben keine lyrik. kurzprosa, nichts weiter. interpunktion gefällt mir, schafft monotonen rhytmus. schreibaufgabe gelöst, ansonsten eher belanglos
lg,
Prosa.

Bearbeiten/Löschen    


Sal Paradise
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Nov 2005

Werke: 1
Kommentare: 30
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sal Paradise eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Solls halt jemand verschieben...

Da es mir im Text darum ging, möglichst wenig Inhalt in eine dominante Form zu pressen, passen Begriffe wie "belanglos" ideal auf den Inhalt. Wer zugleich noch die Form lobt, wie Prosaiker es tat, und den Rhythmus hervorhebt (der ist nämlich ALLES), hat mir ein Lächeln entlockt.

Da die Form so dominiert, fand ich die Einordnung in Lyrik stimmiger, denn bis auf die Punkte spricht nicht viel dafür, dass es Prosa ist. Bzw. der Text hängt irgendwo dazwischen, absolut entscheidungsfaul.

Der Text repräsentiert den Tag nicht, er erzählt von ihm, bzw. von dem Gefühl, dem Erlebnis jenes Tages. Da nichts passierte und nicht wirklich etwas gefühlt wurde, erzählt er nichts. Dies sollte er aber zumindest bis zum Ende, daher hab ich den Rhythmus gewählt, der einen durch den Text zieht und gleichzeitig auch erschwert, dem Inhalt UND dem Rhythmus zu folgen.

Für mich sicher mehr als eine Übung.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!