Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5542
Themen:   94988
Momentan online:
436 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ein ewiger Stenz
Eingestellt am 09. 01. 2018 22:38


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Ciconia
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2012

Werke: 320
Kommentare: 2658
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Einst glaubte Arthur Adabei
weil er ein toller Lover sei,
der jede Frau sofort bet├Ârt,
sofern nicht deren Gatte st├Ârt,
verf├╝hre er mit einem Spruch
die sch├Ânsten Frau'n zum Ehebruch.

Beim ersten Ausflug nach Gr├╝nwald
erschien ihm Isabel so kalt,
dass Adabeis Equipment fror
und deutlich an Substanz verlor.

Franziska in Bad Reichenhall
fand er beileibe viel zu drall,
sie platzte fast aus ihrer Tracht,
und er verschwand noch vor der Nacht.

Therese traf er ganz allein
im Spielkasino von Gastein.
Sie wusste gleich: Ein Tunichtgut!
Les jeux sont faits - er ging voll Wut.

Frustriert fuhr er ins sch├Âne Wien,
da warf sich Bernadette an ihn.
Man warnte eindringlich vor ihr,
doch bot sie riesiges Pl├Ąsier.
Vom Stenzentum spricht er nicht gern -
trotzdem bleibt das sein ew'ger Kern.


Version vom 09. 01. 2018 22:38
Version vom 18. 01. 2018 14:49
Version vom 18. 01. 2018 14:52

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Label
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Jan 2011

Werke: 179
Kommentare: 2661
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Label  eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Ciconia

von der Idee her finde ich das nett
aber irgendwie will der Text nicht richtig flie├čen. St├Ąndig komme ich ins Stocken.
Zum einen habe ich den Eindruck dass die Verse um 2 Silben zu lang sind f├╝r solch einen humorvollen Text, was wiederum zur Folge hat, dass viele F├╝llw├Ârter vorkommen, zum Anderen nimmt das einiges vom Tempo weg, was f├╝r heitere Texte eher sch├Ądlich ist.


nur mal so als Beispiel:

Es glaubte Arthur Adabei
weil er ein toller Lover sei,
(der jede Frau sofort bet├Ârt
sofern nicht deren Gatte st├Ârt)
verf├╝hre er mit einem Spruch
die sch├Ânsten Frau'n zum Ehebruch.

Bei einem Ausflug nach Gr├╝nwald
erschien ihm Isabella kalt,
dass Adabeis Equipment fror
und deutlich an Substanz verlor.

Franziska in Bad Reichenhall
die fand er viel zu klein und drall,
sie platzte fast aus ihrer Tracht,
und er verschwand noch vor der Nacht.

Therese traf er ganz allein
im Spielkasino von Gastein.
Sie wusste gleich: Ein Tunichtgut!
Les jeux sont faits - er ging voll Wut.

Frustriert fuhr er ins sch├Âne Wien,
da warf sich Bernadette an ihn.
Man warnte eindringlich vor ihr,
doch bot sie riesiges Pl├Ąsier.

Vom Stenzentum spricht er nicht gern -
doch das ist nun mal Arthurs Kern.

Das ist nur als Anregung gedacht, vielleicht ist ja etwas brauchbares f├╝r dich dabei.

Liebe Gr├╝├če
Label
__________________
sie lasen soeben die buchstabenfolge, zensiert nur von eigener meinung

Bearbeiten/Löschen    


Ciconia
Routinierter Autor
Registriert: Jul 2012

Werke: 320
Kommentare: 2658
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Label,

du hast Recht, man merkt die nachtr├Ąglich von mir eingef├╝gten W├Ârter. Meine erste Fassung war (wie jetzt Deine) jeweils um zwei Silben k├╝rzer, doch dann habe ich wegen einer Strophe, die l├Ąnger wurde, alles Andere darauf angepasst. Ein Fehler!

Also habe ich jetzt gern Deinen Vorschlag ├╝bernommen und ÔÇ×zur├╝ckgek├╝rztÔÇť. Vielen Dank f├╝r Deine M├╝he!

ÔÇŽ. und danke auch an molly!

Gru├č Ciconia


Bearbeiten/Löschen    


FrankK
Autor mit eigener TV-Show
Registriert: Nov 2006

Werke: 22
Kommentare: 2720
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um FrankK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Ciconia
Gef├Ąllt mir, hat mich zum schmunzeln gebracht. Die Zeilen funktion├şeren (bei mir) fast melodisch.

quote:
Vom Stenzentum spricht er nicht gern -
doch das ist nun mal Arthurs Kern.
Zum Abschluss h├Ątte ich mir einen Bezug zum Titel gew├╝nscht - irgendetwas, das auf das "ewig" hindeutet. Vielleicht soetwas wie:
"doch das ist halt sein alter Kern."

Egal - das St├╝ck ist mir heute den ganzen Tag im Kopf `rumgeschwirrt. Und das soll schon was hei├čen (Ich und Lyrik ... ).



├ťbrigens - der Duden sagt:
Stenz, der

Wortart:
Substantiv, maskulin

Gebrauch:
umgangssprachlich abwertend

Bedeutungs├╝bersicht:
  • selbstgef├Ąlliger, geckenhafter junger Mann
  • (selten) Zuh├Ąlter


Synonyme:
Dandy, Geck, Schn├Âsel, Sch├Ânling, Snob, Zuh├Ąlter



Herzlich Gr├╝├čend
Frank
__________________
Leben und leben lassen.

Bearbeiten/Löschen    


24 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Werbung