Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92238
Momentan online:
529 Gäste und 21 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Ein großer Tag
Eingestellt am 10. 03. 2002 16:25


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Helmut D.
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 81
Kommentare: 159
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Helmut D. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Ein großer Tag

Heut' ist ein großer Tag in meinem Leben ! Große Dinge werden sich ereignen. Heut' will ich den Triumph auskosten, auf dem ich so lang warten mußte.
Die ganzen Jahre voller Arbeit und Entsagung werden heut' belohnt. All die Mühsal und Entbehrungen, die ich auf mich genommen habe, sollen endlich Früchte tragen!
Jetzt darf ich die Ernte einfahren. Jetzt darf ich im Sonnenlicht stehen. Jetzt wird mir alles ausgezahlt werden, was ich für diesen Tag eingebracht habe.
Oh, diese Kränkungen und Schmähungen, die ich so lange ertragen mußte. Und die vielen kalten Wassergüsse. Von den dauernden Sticheleien meiner Kollegen ganz zu schweigen. Das ist jetzt vorbei. Ein für allemal vorbei.
Was für ein Tag ! Was für eine Stimmung ! Was für ein herrliches Wetter! Oh, dieser schöne, graue Septembernieseldauerregen. Wunderbar !
Alles bestens. Klappt, wie am Schnürchen. Prima! Prima! Prima!
Wird mir doch niemand einen Streich durch die Rechnung machen ? Nein! Das wagt keiner. An so einen Tag nicht. Niemand !
Mal zur Uhr sehen. Drei viertel vier. Noch vier Stunden. Dann ist es so weit. Dann erfolgt die Krönung meines bisherigen, ach so kargen Lebens. Eia! Eia! Eia! Wie ich mich schnippisch freue. Ja, ja. So ist es immer. Auf jahrelange Plackerei und Lebensqual folgt endlich auch die gerechte Belohnung. Der lorbeergeschmückte Triumph des Tapferen, Ausdauernden, nicht Schlappmachenden. 'Was lange währt, wird auch mal gut. ' Stimmt schon, jenes liebe Sprichwort unserer Väter. Heut' um acht Uhr abends wird für mich alles gut. Alles ! Alles ! Alles ! Wie werd ich diesen großartigen Moment wohl genießen? Wird es mir prickelnd kühl den Rücken runterlaufen ? Oder werde ich berauscht dastehen und frohlocken ?
Warten wir's ab. Das erhöht die Spannung. Das steigert das Glücksempfinden. Das macht die Stunde erst zur wahren Stunde des vollkommenen Triumphes. Ohe!
Aber ich glaub', es wird gewiß ein unsagbar schönes Gefühl sein. Ein nie wiederkehrender Augenblick der tiefsten Befriedigung. Ein euphorischer Moment der seelischen Ekstase, auf den ich so lange warten und hoffen mußte und der dann endlich Wirklichkeit werden wird. Dann, wenn es endlich so weit ist. Wenn ich endlich sagen darf: Jetzt darfst auch Du, Bruder Stefanus die große Glocke unserer Jakobiner-Abtei voll Inbrunst läuten !

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


mrjingle
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Mar 2002

Werke: 6
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Wahrlich ein großer Tag:-)

Hallo Helmut!
Als ich anfing zu lesen, war ich ungefähr nach der Hälfte am Fragen, was denn nun der Grund für diese Freude sei. Ungeduldig las ich weiter....und kam zum Schluß.
Was habe ich erleichtert aufgelacht!
Nicht nur das ich endlich eine Antwort bekam. Nein! Es war auch noch eine unerwartete und hervorragende Pointe.
Ich kann mir den frommen Bruder richtig vorstellen, welche Ehre es ist, endlich auch mal an der Reihe zu sein.
Manch einer ist mit wenig zufrieden!
Wer sagte noch: "Ein bißchen Grießsuppe, ein Platz zum schlafen und keine Gebrechen. Das wäre schon schön." ?
gelesen und für lustig befunden
hat gefallen
Stephan
__________________
Die Geister die ich rief
werd ich nun nicht wieder los.
Sollen sie ruhig bleiben,

Bearbeiten/Löschen    


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

Glocke

Hi Helmut!
Sehr schön aufgebaut, die Spanung, der Leser wird nicht in die Versuchung geführt, erstmal am Ende "den Täter" zu finden und damit auf die Pointe zu verzichten, nein, Dir ist es gelungen, selbigen "bei der Stange" zu halten, bis zum Schluß! Sehr schön gemacht unter dem Motto "nicht alles, aber das richtig an die große Glocke hängen" Sehr gut!

Grüße!
Bruno

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!