Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
296 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Ein gutes Dutzend Regeln und Tipps zum Schreiben
Eingestellt am 30. 04. 2002 16:10


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

1. Bereite dich gut auf das Schreiben vor. Dazu gehören ein krÀftiger Schluck Rum, wenn der nicht da ist, tut es Wodka auch.

2. Schreibe schnell. Je schneller du schreibst, desto eher bist du fertig.

3. Schreibe so viel wie möglich auf je eine Seite. Das spart Papier und lĂ€sst BĂ€ume ĂŒberleben. Geeignet ist zum Beispiel eine Schrift mit 5 Punkt Arial Narrow bei etwa 80 Zeilen pro Seite. ("Narrow" hat nichts mit "Narr" zu tun, sondern heißt: "schmal".)

3.a Da es im Netz der Netze keine seitliche Begrenzung gibt, empfehle ich Langzeilen. (... nicht zu verwechseln mit AbsÀtzen.)

4. Gib acht auf die Punktuation. Verteile Punkte und Kommas möglichst gleichmĂ€ĂŸig ĂŒber den Text. Wenn zusĂ€tzlich noch Semikolons ĂŒbrig sind, streue sie ebenfalls von Zeit zu Zeit ein, das zeigt den Lesern deine literarische Bildung.

5. Lese bloß nicht noch mal durch, was du geschrieben hast. Das wĂŒrde dich nur zu völlig ĂŒberflĂŒssigen Änderungen und TextverfĂ€lschungen verfĂŒhren.

6. Lese deinen Text auf keinen Fall laut vor, besonders nicht bei Gedichten.

7. Vergeude keinen Platz mit Seitennummern. Besonders, wenn du viele BlÀtter hast, ist es spannend, wenn du sie dann in völlig anderer Reihenfolge lesen kannst.

8. Verzichte auf Titel und Inhaltsverzeichnis, ebenso wie auf jede Gliederung des Textes.

9. Wenn Du an Verlage schreibst, wende auf keinen Fall die dort ĂŒblichen Normen von 30 Zeilen pro Seite und 60 AnschlĂ€gen pro Zeile an. Dadurch gestaltet sich dein Text individuell und er fĂ€llt sofort auf.

10. Schreibe nirgends deinen Namen hin, schon gar nicht auf jede Seite. Dein Name soll doch nicht den Lektor von seiner Arbeit ablenken.

11. Wenn du Texte in elektronischer Form abschickst, verwende auf alle FĂ€lle das allerneueste Schreibprogramm. Das fördert das Schöpfertum in EntschlĂŒsselungstechniken. Auch benötigt der Text ohne MĂŒhe sicher den doppelten Speicherplatz.

12. Behalte kein Exemplar deines Textes bei dir. Du kannst ihn ja jederzeit zurĂŒckbekommen.

13. Zahlreiche handschriftliche EintrĂ€ge sind nĂŒtzlich. Sie lockern das Lesen auf.

14. Lenke auf gar keinen Fall durch ein Anschreiben ab, besonders bei Texten, die du unaufgefordert einsendest.

15. Schreibe nirgendwo deine Adresse hin, außer auf den Briefumschlag.

15.a Bei elektronischen Schreiben genĂŒgt eine anonyme e-Mail-Adresse.




__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Grundregel

Die Grundregel habe ich fast vergessen:

G1: Schreibe von bedeutenden Dichtern wörtlich ab. Die Werke sind ja bereits als Kunst anerkannt. So werden dir die Lorbeeren zuteil.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


ElsaLaska
Guest
Registriert: Not Yet

Lieber Bernd,

zur Vorbereitung aufs Schreiben ziehe ich in allen FÀllen georgischen Brandy vor. Leider ist der extrem schwer erhÀltlich und so kommt auch nix AnstÀndiges bei meinen Schreibversuchen heraus.
Die Anregung, doch hier und da ein Semikolon einzufĂŒgen habe ich aber dankbar ĂŒbernommen. TatsĂ€chlich war mein Gesamtwerk bisher frei von Semikola/-ons.

Herzlichen Dank
Elsa

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2247
Kommentare: 11064
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Elsa,

das war verfrĂŒht, das in aller Öffentlichkeit zu verraten, so wird der Georgische Brandy wohl noch knapper werden.
Und die Meisterwerke werden so zahlreich sein, dass sie den Himmel verdunkeln.

Aber vielleicht haben es noch nicht so viele gelesen ...

Viele GrĂŒĂŸe von Bernd, dem Hutschi.


__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


ElsaLaska
Guest
Registriert: Not Yet

Uups,

Du hast Recht, das war viel zu frĂŒh!

Ich hab mal nach einer halben Flasche "Warschidse" oder wie der hiess von der Firma "Samotrest" (lol), gedichtet wie ein Hirsch, das war wirklich so!

Das mit dem Semikolon hat mich aber noch nachhaltig beschÀftigt. Beherrsche ich etwa nicht mein Handwerk, nur weil mein Gesamtwerk frei von Semikolons ist? Möchtest Du vielleicht im Theoretischen mal auf dieses unterschÀtzte und ungeliebte Satzzeichen eingehen?

Mit lieben GrĂŒssen
Elsa

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!