Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
369 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ein halbes Jahr
Eingestellt am 01. 07. 2008 16:19


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Janosch
???
Registriert: Feb 2005

Werke: 152
Kommentare: 290
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Janosch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Zerzaustes Haar auf modriger Matratze.
Die Beine angewinkelt wie zum Schlafe.
Es schwirrt umher die m├Ârderische Fratze:
Sie rei├čt am Hirn, sie z├Ąhlt und frisst die Schafe.

Die zugezognen Fensterl├Ąden stemmen
sich gegen Licht und Leben. Kein Gewimmer
kann durch die Wand den Putz nach au├čen schwemmen:
Wie abgestanden staut sich Nacht im Zimmer.

Nur eine alte Lampe flimmert leise.
Verruchte Schatten kr├╝mmen sich zum Sterben.
Und Augenringe drehen sich im Kreise.

Am Boden blinken blanke Spiegelscherben,
weil alles birst was Bilder von dir k├╝nden:
Es tut so weh sich selber zu ergr├╝nden.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Janosch,

dieses Bild

quote:
kann durch die Wand den Putz nach au├čen schwemmen:
ist ein wenig verrutscht. Der Putz ist schon au├čen, das m├╝├čte, wenn schon, denn schon, "Gips" hei├čen.

Und
quote:
Am Boden blinken blanke Spiegelscherben,
weil alles birst, was Bilder von Dir k├╝nden:
Es tut so weh, sich selber zu ergr├╝nden.
w├╝rde ich wie vorgenannt schreiben.

In diesem Sinne gr├╝├čt Dein W.
__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Janosch
???
Registriert: Feb 2005

Werke: 152
Kommentare: 290
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Janosch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

sehr aufmerksam walther! find das aber noch zul├Ąssig eigentlich, is ja jetz kein klassisches doppelt gemoppelt, sondern verleiht dem "au├čen" aus meiner sicht nur noch mehr ausdruck.

bei deiner zweiten kritik bin ich mir nicht ganz sicher was du damit meinst...

trotzdem vielen dank f├╝r den kommentar!

Bearbeiten/Löschen    


Janosch
???
Registriert: Feb 2005

Werke: 152
Kommentare: 290
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Janosch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo herbert. das mit dem satzende am versende ist h├Ąufig bei sonetten der fall. scheint nicht dein ding zu sein. naja. trotzdem danke f├╝r die meinung.
gru├č Janosch

Bearbeiten/Löschen    


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Aber Walther, Innenputz an den W├Ąnden ist eine ganz normale Sache und somit auch im Gedicht zul├Ąssig.

Eine Umstellung in der dritten Strophe, vierte Zeile w├╝rde mir gefallen, da es meines Erachtens so fl├╝ssiger klingt ohne den Inhalt allzusehr zu ├Ąndern.
Statt:
Wie abgestanden staut sich Nacht im Zimmer.
Mein Vorschlag:
Die Nacht staut abgestanden sich im Zimmer.

Gr├╝├če von Maren

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!