Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
76 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Ein kleines Gesetz der Natur
Eingestellt am 08. 07. 2005 21:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Der Zauberlehrling
Hobbydichter
Registriert: Jun 2005

Werke: 8
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Der Zauberlehrling eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Menschen sah ich, die schienen mir stark.
Doch die Zeit zerbrach sie wie ein Streichholz.

Menschen sah ich, die schienen mir dumm.
Doch die Zeit zeigte mir weswegen sie da sind.

Menschen sah ich, die schienen mir glaubwürdig.
Doch mit der Zeit betrogen sie mich.

Menschen sah ich, die ich nie wieder sehen wollte.
Doch mit der Zeit lernte ich sie lieben.

Doch das einzige was die Zeit nicht zerbrechen kann, ist Ehrlichkeit.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


NightFly
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2005

Werke: 8
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NightFly eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wahrlich wahrlich, ehrlich währt am längsten!

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

bist du sicher, zauberlehrling? wünschenswert.
die geschichte lehrt uns anderes.
wer ehrlich bleibt, ist ein narr.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Der Zauberlehrling
Hobbydichter
Registriert: Jun 2005

Werke: 8
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Der Zauberlehrling eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du hast recht....
wer nur ehrlich ist, ist ein narr.
Aber es geht ja nicht nur um ehrlichkeit in dem text.
Sondern auch um die zeit... darum geht es in erster line!
Die zeit kann wünsche, selbst gedanken in das gegenteil umkehren, je nachdem wie ehrlich man zu seinen gedanken stehst.....

oder lieg ich da falsch?

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

ich lasse es mir durch den kopf gehen. in ein paar wochen wieder.

Bearbeiten/Löschen    


NightFly
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2005

Werke: 8
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NightFly eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wer ehrlich bleibt, ist ein Narr - stimmt! Ich entscheide tagtäglich, wem ich was erzähle, übertreibe ganz gern und füge dem Ganzen noch eine Unwahrheit hinzu, und manchmal lüge ich ganz bewusst. Aber so ist das:

Wenn man will, dass die Leute an einen glauben, braucht es etwas, das wirkt, und manchmal ist das eben eine Lüge!

Trotzdem, die, die mich kennen, kennen MICH!
Auch wenn ich Lüge: Man sieht mich!

Bearbeiten/Löschen    


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

gut, wenn man die lügen des anderen kennt.
wir gleichen das mit mimik und gestik aus.
in einem internetforum kursieren deswegen bei
wenig begabten schreibern smilies.
denn es ist eine rhetorische kunst, mit wörtern
einen komplexen gedankenraum zu schaffen, in dem
lüge wie wahrheit ihren platz finden.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!