Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
61 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
Ein paar Stiefel
Eingestellt am 25. 11. 2007 00:49


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
kio
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Oct 2000

Werke: 19
Kommentare: 9
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um kio eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Langsam fielen die ersten gefrorenen Wassermolek├╝le vom Himmel. Es schneite und das in sechseckigen Kristallen. ├ťberall setzten sie sich fest, erst in wei├č und dann, bei der Ber├╝hrung einer warmen Oberfl├Ąche in durchsichtig und na├č.Ob es ein Zeichen war?
Ich ging' des Weges, eher am Stra├čenrand einer stark befahrenen Stra├če, und da stand Er. Der Stiefel. Schwarz, in Leder und er war ein Winter-Schluss-Schn├Ąppchen. Winter-Schluss fand ich aufgrund des Wetters als sehr verlockend und Schn├Ąppchen, da kann man sparen, also nix wie hinein in den Stiefel. Im Laden eine alte Frau, die sich mit mir ├╝ber diese g├╝nstige Gelegenheit freute - soviel Leder f├╝r sowenig Geld, und das sogar f├╝r zwei der begehrten Objekte.
Kurzum, stolz zog' ich mit 2 Stiefeln von dannen und es war ein gutes Gef├╝hl, gl├╝cklicher Eigent├╝mer von Ihnen geworden zu sein, wenngleich ich bisher niemals der Obsession des Stiefels erlegen war.
Nun standen Sie als Paar vor mir und ich dachte mir: Wohin mit den Stiefeln, sie m├╝ssen doch auch einen Sinn haben und nicht nur mich alleine durch ihren Anblick gl├╝cklich machen. Ich wollte diese Freude teilen. Aber mit wem?




Die Vorweihnachtszeit nahm' ihren Lauf mit Abwechslung aus Hektik und Ruhe, Weihnachtsm├Ąrkten und dem typischen Geruch aus Zimt und Koriander in der Luft. Ich hatte die 2 Stiefel v├Âllig vergessen, denn wer denkt schon an Leder, wenn die Welt immer weihnachtlicher wird?
In der Nachweihnachtszeit besann' ich mich doch auf die Stiefel. Niemand wu├čte davon und ich zog' sie an und auch wieder aus. Sanft streichelte ich ├╝ber das ungebrauchte Leder. K├╝hl und weich f├╝hlte es sich an und es hinterlie├č diesen typischen Geruch auf meinen Fingerkuppen. Weil ich mich gerade mal alleine f├╝hlte, es waren ja nur die Stiefel und ich in diesem Moment vorhanden, bestellte ich mir etwas, das zu diesem Zeitpunkt v├Âllig verr├╝ckt war: Ich bestellte mir einen Mann, der mit mir die heimliche Freude am Stiefel teilen sollte. Ich kam mir verwegen vor, denn das war das erste Mal, dass ich das tat. Es war ein konkreter Wunsch, der durchaus erotisches Ansinnen in sich barg.
Wie auch immer es funktioniert hat. Es kam ein Mann. Er war da, doch er sagte nicht : "Hallo, hier bin ich und ich m├Âchte die Freude an deinen Stiefeln mit dir teilen". Vielmehr war Konfusion und Gef├╝hlsverwirrung der Start. Er war eben ein Mann und ich nicht. Doch eines Tages, wir pl├Ąnkelten gerade so miteinander, fragte er nach den Stiefeln. Ich konnte es gar nicht glauben, denn der Wunsch war l├Ąngst vergessen, doch ich gab' Sie ihm. Er spielte mit ihnen und das in einer Situation, als er emotional sehr bewegt war. Wir lagen nicht im Bett oder sonstwo, wie man sich das jetzt gerne vorstellen m├Âchte. Es war auf einer Faschingsfeier und weil er sich gerade ├╝ber falsche Harmonien der Musik aufregte, wollte er zur Beruhigung an meinen Stiefeln streicheln. Ich freute mich f├╝r die Stiefel, die endlich Ihre Beachtung fanden. Doch es blieb' nicht dabei. Wir lieben Sie und er streichelt sie gerne, in welcher Situation auch immer.
Jahre sind vergangen und die sechseckigen Kristalle fallen wieder sanft vom Himmel. Erst wei├č und bei Ber├╝hrung einer warmen Oberfl├Ąche werden sie na├č und durchsichtig.

__________________
so einfach, wie m├Âglich, aber nicht einfacher. A. Einstein

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!