Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
85 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Eine Frage der Sinnlichkeit
Eingestellt am 29. 05. 2006 22:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
DayDreamer
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2004

Werke: 79
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um DayDreamer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Eine Frage der Sinnlichkeit

Wer gab dem Wasser diese Wellen,
wer gab den Farben ihren Klang?
Wer gab dem Regen seine Stimme;
gab der Prinzessin ihren Rang?

Wer gibt dem Himmel deine Augen
und hüllt das Licht in ihren Schein?
Wer schenkt den Sternen ihren Schimmer,
wessen Blick lässt mich nicht allein?

Bei wem vergisst mein Mund das Atmen,
welche Musik ummalt die Nacht?
Wessen Lippen berühren die meinen,
wie heißt der Engel meiner Wacht?

Welche Frau stellt sich den Gezeiten
und friert sie ein, die Sekunden?
Durch wessen Zartheit jener Küsse
scheinen Monate wie Stunden?

Selbst wenn du schwörst du wärst die jene;
es bricht nicht an der Liebe Zeit.
Versprechen? Nein! Denn es ist alles:
Eine Frage der Sinnlichkeit...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Melusine
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo,
ich purzle da irgendwie holterdipolter durch. Nicht übel eigentlich, aber am Rhythmus hakt was, finde ich. Ich mag mich irren. Reimgedichte sind nicht meins und ich stolperte nur durch die merkwürdige neue Lyrikeinteilung drüber...
LG Mel

Bearbeiten/Löschen    


DayDreamer
Autorenanwärter
Registriert: Oct 2004

Werke: 79
Kommentare: 76
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um DayDreamer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
-

hi ;-)

danke für deinen kommentar und die bewertung.

ja, perfekt ist die rythmuseinteilung nicht. vor allem "wessen Blick lässt mich nicht allein?" und "und friert sie ein, die Sekunden?" holpern etwas ;-)

lg chris

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!