Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
149 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Eine unglaubliche Geschichte
Eingestellt am 23. 05. 2003 01:49


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Eine unglaubliche Geschichte

Als seine Jahre schneller liefen
Schon Stimmen aus der Tiefe riefen
Denn sein Vater wollt nicht sterben
Um ihn als Sohn noch zu beerben
Verdammt es machte ihn so krank
Dachte er an Deutsche Bank
Schnupft rein sich eine Koksphiole
Besorgt sich erst mal 'ne Pistole

Stand schon in der Schalterhalle
Macht schnell den Bankkassierer alle
Dem half auch nicht kurzes Beten
Raffte hurtig die Moneten
Schmunzelte, du meine GĂŒte
Denn es war ÂŽne volle TĂŒte
So eine große aus dem Aldi
Nahm sich ein Taxi garibaldi

Auch eine Geisel von den Damen
Und bevor die Bullen kamen
Hatte er die Stadt verlassen
Ja, sie konnten ihn nicht fassen
Ringfahndung in Bankes NĂ€h
Er checkt ein nach Übersee
Als er dann im Flugzeug saß
Dachte er noch, welch ein Spaß

Seine Geisel war am klagen
Musst sie doch die TĂŒte tragen
Doch das schert ihn einen Dreck
Galt sie doch als HandgepÀck
Plötzlich sah man Blitze zucken
Durch das Flugzeug heftig Rucken
Feuer sah man, großer Knall
AbwÀrts ging es, freier Fall

Aufprall, dass die See erbebte
Alles tot --- er ĂŒberlebte
Mit Gummiboot und frohem Locken
Macht rĂŒstig er sich auf die Socken
Zupft noch die TĂŒte aus den Leichen
Kann dem UnglĂŒcksort entweichen
Und treibt nicht von ungefÀhr
Auf dem weiten wilden Meer

Doch wo ist er hingeraten
Niemand kann es ihm verraten
Weit und breit ist es sehr öde
Kommt sich vor jetzt ziemlich blöde
Mit einer Tasche voller Geld
Irgendwo jetzt auf der Welt
Dabei noch auf weitem Meer
Wo man hat null Geldverkehr

Er könnt sich die Haare raufen
Nirgends Currywurst zu kaufen
Ganz zu schweigen von 'nem Bier
Verdammt noch mal was soll er hier
Es war ihm wie ein böser Hohn
Nix mit Zivilisation
Ruft: „Ich scheiße auf die Welt!“
Schmeißt die TĂŒte mit dem Geld

Im hohen Bogen in die Fluten
Glaubt nicht an Ende noch im Guten
Schlauchboot es geht auf und nieder
Singt eines der Piratenlieder
Nicht fröhlich, aber sehr verdrossen
Hat mit dem Leben abgeschlossen
Denkt an Kielholen und Haie
Hört im Geist schon Todesschreie

Die plötzlich immer lauter werden
Sollt so sein Ende sein auf Erden
Spinnt er denn, er glaubt es nicht
In der Ferne sieht er Licht
Und an seine Ohren dringen
GlÀserklirren, lautes Singen
Unterm Gummiboot knirscht Sand
Er befindet sich am Strand

Auf einer großen Leuchtreklame
Steht „ Sechster Ballermann “ als Name
„Herr“, ruft er, „du gabst mir ein Zeichen,
Ich muss noch nicht der Hölle weichen!“
Er torkelt vorwĂ€rts ruft laut: „Bier!!!!“
„Ohne Geld gibt es nichts hier!“
Die Kellner sehen ihn an und lachen,
„Ja Alter, da kann man halt nichts machen!“

©RT


__________________
"Die historische Wahrheit ist ein MÀdchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Morgen, Talarmar!

Dieser grosse Bandwurm ist ja eine Story, um ein ganzes Buch entstehen zu lassen. Zu jeder Strophe ein Bild und etwas Wasser dazu ... Schon hast Du ein Bilderbuch.

NĂ€chtliche GrĂŒsse!
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim AufblĂŒhen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Comic

Hallo Schakim,

gute Idee, wenn ich jetzt noch zeichnen könnte. Aber eine Verfilmung mit Otto wÀre auch nicht schlecht oder?

Liebe GrĂŒsse Talarmar
__________________
"Die historische Wahrheit ist ein MÀdchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!