Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
367 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Einem lausigen Leben posthum gewidmet
Eingestellt am 14. 11. 2002 19:41


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Frittjoff K
???
Registriert: Nov 2002

Werke: 7
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Frittjoff K eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Einem lausigen Leben posthum gewidmet

Ich träumt von einem Mann,
der käm und tät mich lieben.
Mein Innerstes kehrt ich heraus
-oh Graus,
trotzdem wär er geblieben.

Wie mach ich’s bloß
als kleine Laus, dass mir’s gelingen kann.
Auf dieser meiner Welt so groß
zu finden jenen Mann.

In dieser wie in jeder Welt
lauern ringsum die Gefahren,
Doch gleichzeitig gilt es unendlich viel
auch Neues zu erfahren.
Stets gab ich den robusten und
vertrauten dicken Blättern,
die einfach zu erreichen sind
den Vorzug vor dem Klettern.

Doch sollt mein Lause-Leben
k√ľrzer w√§hren als geplant,
indem mich bereits zu Sommerbeginn
ein Vogel als Snack absahnt,
Wär ich wohl bass erstaunt
ob dem selbstgewählten Ewiggleich,
Ich w√ľrde einfach nur sterben,
es fehlte mir jeder Vergleich.

Kein einzigs andres Lausekind
hat sich je hierher verirrt,
nur ein armseliger Schmetterling
kam gleich mehrmals angeschwirrt.
Dabei seh ich oft,
daß andere sich gebaren
als Paar, die vorher einzeln nur
auf meinen Blättern anzutreffen waren.

Ich dacht bei mir: ‚ÄěEs k√∂nnt ja sein,
dass ich nur einen Bruchteil der Blätter seh’
Wieviel mögen wohl noch so um mich sein,
von denen ich rein gar nix versteh?!“
Damit auch mal meine Neugier siegt
statt atavistisch die √Ąngstlichkeit,
Wähle ich ein neues Motto
f√ľr die mir noch verbleibende Zeit.

Mein Lebensziel, es lautet nun:
‚ÄěKlettern - bis ans Ende meiner Welt.‚Äú
Ich darf nur nicht hinunterschaun
oder die Tiefe bedenken, in die man fällt.

So raun’ ich, während frohgemut
nach oben ich jetzt kriech’:
‚ÄěWer wei√ü, vielleicht begegne ich
dabei fatal dem Läuserich,
der auf dem Weg zu mir befindet sich.“

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Jo Klexx
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 13
Kommentare: 162
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jo Klexx eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Läuslein ade

Lieb Läuslein magst Du klettern,
am Stengel hoch hinaus
Ich w√ľnscht Du t√§tst sie treffen
die Dir bestimmte Laus.
Doch eins magst Du bedenken
seist Du nah und auch sehr fern:
Ich , Dein Marienkäfer,
hab Dich zum Fressen gern.

Drum liebes Läuslein denke dran:
im Notfall kommt ein Käfermann.


__________________
Sie...Sie...Sie SiGnatur Sie!

Bearbeiten/Löschen    


Frittjoff K
???
Registriert: Nov 2002

Werke: 7
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Frittjoff K eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

*Prust /wieherndes (was machen Läuse
in diesem Fall??) Gelächter*
Wow, Du schreibst ja tatsächlich nur noch in Reimen, wie?
Denkst du auch √ľberwiegend in Versformen...
Vielen Dank f√ľr diese erheiternde Zukunftsvision.
Frittjoff

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!