Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92248
Momentan online:
315 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Einmal legte ein Jüngling, ein treuer (Limerick)
Eingestellt am 28. 02. 2005 13:53


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Einmal legte ein Jüngling, ein treuer,
voll Vertrauen die Hand in das Feuer,
        und dann ist er verbrannt.
        "Ja, dem fehlte Verstand!",
meinte Grit. "Doch da steht noch ein neuer!"

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

...ooohhh, herrlich...der ist richtig gut...

...die Pointe da, wo sie hingehört....gut!

Die erste Zeile hält sich nicht ganz an die Metrik eines Limericks, wenn du aber das "einmal" durch "einst" ersetzt stimmt es perfekt!
Genauso in der letzten Zeile, auch da würde ich das "meinte" durch ein einsilbiges Verb ersetzen, wie "sprach".

..ach ich schreib dir mal nen Vorschlag....das ist einfacher..und der hier ist so gut...dass es sich lohnt. Was du dann auch immer damit machst ist eh` dein bier...lächel

Vorschlag:
Einst legte ein Jüngling ein treuer,
vertrauend die Hand in das Feuer
dann ist er verbrannt,
"Dem fehlte Verstand!"
sprach Grit "Doch da steht schon ein neuer!"

..mit Zeile drei und vier bin ich nicht soooo sicher...

Grüße von Maren

Bearbeiten/Löschen    


lintschi
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2004

Werke: 24
Kommentare: 170
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lintschi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo bernd,

ja, mir hat er auch ein wenig zu viel geholpert. ich würde auch eher dem vorschlag marens zustimmen.
denn mich störte sehr wohl ebenfalls das "und" in der 3. zeile.

köstlich!!!

lg lintschi
__________________
nur wer liebt lebt
mein weblog: die liebe als phänomen

Bearbeiten/Löschen    


MDSpinoza
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 197
Kommentare: 1253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MDSpinoza eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wie wär's in der 3. Zeile mit: "Autsch! Er hat sich gebrannt!"?
__________________
Lieber ein verführter Verbraucher als ein verbrauchter Verführer...

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, MSpinoza,
es soll einfach ganz lakonisch kommen, so nebenher, als sei das gar nichts. Da erscheint mir "Autsch!" zu viel. Eine einfache Aufzählung der (unvereinbaren) Ereignisse erscheint mir besser. (Auch unbedingt zu lesen ohne Betonung auf "dann")

Zwei unbetonte Silben im Auftakt sind beim Limerick erlaubt.
Es passt hier besser mit der zweiten Zeile zusammen.

Grüße von Bernd

Auch an Lintschi und MarenS.


Unklar bin ich mir, ob in der letzten Zeile "noch" oder "schon" stehen muss. Beides hat was für sich. Das "noch" klingt lakonischer.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


lintschi
Festzeitungsschreiber
Registriert: Dec 2004

Werke: 24
Kommentare: 170
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lintschi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hei bernd,

also mir gefällt auch deine version besser. mir würde "autsch" den lesefluss stören.

und auch das "noch" in der letzten zeile finde ich irgendwie origineller als schon. außerdem ist es immer gut, wenn man noch einen im talon hat ...

lieben gruß
linschi
__________________
nur wer liebt lebt
mein weblog: die liebe als phänomen

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
wartet

Einmal legte ein Jüngling, ein treuer,
voll Vertrauen die Hand in das Feuer,
        und dann ist er verbrannt.
        "Ja, dem fehlte Verstand!",
meinte Grit. "Doch da wartet ein neuer!"

---

Leichte Verbesserung
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!