Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
318 Gäste und 14 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Einsam
Eingestellt am 01. 05. 2001 16:19


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Ffyps
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2001

Werke: 2
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Einsam

Geliebte, Ich habe deine Mail gelesen,
die um die halbe Welt zu mir gereist ist;
ich habe deine Stimme am Telefon geh├Ârt,
die mir sagt, dass ich dir so sehr fehle.

Ich schaue dein Bild an und m├Âchte deine Lippen schmecken,
deine Zunge in meinem Munde sp├╝ren,
deinen wunderbaren Duft genie├čen,
├╝ber dein sch├Ânes Haar streichen.

Ich tr├Ąume, dass ich deine weiche Brust liebkose,
die Himbeerspitzen k├╝sse,
dass meine Hand deinen Bauch streichelt,
die Locken und die feuchte Spalte z├Ąrtlich ber├╝hrt.

Ich tr├Ąume, dass du mir ├╝ber die Pobacken streichst,
behutsam mit meinen Kugeln spielst,
mir die gl├Ąnzenden Tropfen von der Spitze k├╝sst,
und mich in dich hinein ziehst.

Ich tr├Ąume den Rhythmus unserer Bewegungen,
die Hitze in unseren K├Ârpern,
dein W├Ąlzen und Zucken,
deinen Schrei und den Glanz in deinen Augen.

Doch als es hinaus str├Âmt aus mir,
da erwache ich und bin traurig,
weil nur meine eigenen Finger
mich gestreichelt haben.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!