Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92249
Momentan online:
420 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Einst
Eingestellt am 26. 12. 2003 12:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Hanna Stern
Festzeitungsschreiber
Registriert: Nov 2003

Werke: 20
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Hanna Stern eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hilflos schwebe ich zwischen den Wolken
treibe auf den Wellen der letzten Hoffnung
an Land gespült
einsam
nackt
Regen streichelt mich
Kälte weckt mich
Dunkelheit hüllt mich ein
Zerbrechlich wie Magnolien
Schmetterlinge hindert man am Fliegen
indem man ihre Flügel bricht
wie Wellen an einem Felsen
Mitten darin im Vergessen
ein Ich
ohne Du
ohne Wir
einst war es noch schön
__________________
Trage dein Herz mit Verstand

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo,

das ist aber traurig.
Gefällt mir im Grunde. Da Du zwischendrin auch "minimal" warst..nur mal so ein Gedanke:

Hilflos schweben
zwischen den Wolken
auf den Wellen treiben
letzter Hoffnung.

An Land gespült
einsam und nackt
Regen streichelt
Kälte erweckt.

Dunkel umhüllt
zerbrechliche Magnolien
verhinderte Schmetterlinge
gebrochene Flügeln.

Wie Wellen an einem Felsen
mitten im Vergessen
das Ich
ohne Du
ohne Wir

wo einst es war schön.


lG
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!