Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
88 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Eiseskälte
Eingestellt am 02. 01. 2002 23:05


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Der eiskalte Wind kommt mir entgegen,
treibt Tränen in die Augen mir.
Nach Wärme sich die Herzen sehnen.
Wie elend geht’s mir, wenn ich frier.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


kolibri
Guest
Registriert: Not Yet

Nun ja, frieren tun wir alle mal, vorzugsweise in dieser kalten Jahreszeit, und manchmal, manchmal, wenn der Wind von hinten, vielleicht auch leicht seitwärts kommt, dann friert es sich selbst ohne Tränen noch erbärmlich.
"Nach Wärme sich die Herzen sehnen" finde ich besonders klischeelastig, zumal selbst dann - würde dieses Kältebild aufgehen - sich die Herzen doch in diesem Moment bestimmt nicht nach Wärme sehnen, denn, wie könnte sonst diese Eiseskälte entstanden sein. Oder sollten die sehnenden Herzen ohnehin dazu dienen, den teilweise meterhohen Schnee auf romantische Art und Weise zu verbrennen?


Gruß
kolibri

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!