Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
410 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Eitel
Eingestellt am 09. 04. 2006 22:40


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1537
Kommentare: 9781
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Eitel


Eitel ist der Mensch, noch eitler manche Tat.
Er träumt von Ruhm, von Lob, von großer Ehre.
In eitlem Tun ist nichts als bloße Leere
Und oft zu weitrem eitlen Tun die Saat.

In seinem Kopf klafft eine große Schere,
Zwischen der Klugheit übt er den Spagat
Und seiner Dummheit, die's viel leichter hat:
So selten zieht ein dummer Mensch die Lehre

Aus seinem Tun. Und daß er in sich kehre,
Bedächte, was geschehn, und nähme einen Rat
Sich zu dem Herzen von des Geistes Schwere,

Die ihm, wenn's nötig wär, stünd schon parat:
Da kommt der Stolz ihm schließlich in die Quere
Und lenkt ihn falsch an klaren Denkens Statt.

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!