Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
299 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Eitelsonnenschein oder Psalm 17 hex
Eingestellt am 26. 05. 2011 18:11


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Eitelsonnenschein

Gutes und Barmherzigkeit seh ich aus den Augenwinkeln mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben im Hause des Herrn Papa immerdar.

Du bereitest vor mir einen Tisch, und ich sehe mich daran, im Angesicht meiner Feinde.
Du w├Ąscht mir den Kopf, und schenkst mir voll eine ein.

Und wenn ich schon nichts sehe im finstern Tal, f├╝rchte ich kein Ungl├╝ck wie Dich.
Denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab tr├Âsten mich immer wieder.

So erquickst Du meine Seele und f├╝hrest mich auf rechter Stra├če um Deines Namens willen.

Statt mit Fleisch weidest Du mich mit Gras auf einer gr├╝nen Aue und dr├╝ckst meinen Kopf ins frische Wasser.

Nur Du bist mein Hirte, mir wird nichts mangeln, nur das Vlies nach der Schafschur.


---
F├╝r all die, die im Namen des Herrn missbraucht wurden

Version vom 26. 05. 2011 18:11
Version vom 28. 05. 2011 13:10

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich habe die Alterationen markiert, die dem Ganzen eine andere Wendung geben - deutlich, wie ich meine.

lG

Herbert
__________________
┬ę herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


serge gurkski
???
Registriert: Jun 2011

Werke: 51
Kommentare: 1182
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um serge gurkski eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
beim Lesen fiel auf

Gutes und Barmherzigkeit seh ich aus den Augenwinkeln mir folgen mein Leben lang,
und ich werde bleiben im Hause des Herrn Papa immerdar.

Du bereitest vor mir einen Tisch, und ich sehe mich daran, im Angesicht meiner Feinde.
Du w├Ąscht mir den Kopf, und schenkst mir voll eine ein.

Und wenn ich schon nichts sehe im finstern Tal, f├╝rchte ich kein Ungl├╝ck wie Dich.
Denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab tr├Âsten mich immer wieder.

So erquickst Du meine Seele und f├╝hrest mich auf rechter Stra├če um Deines Namens willen.


Statt mit Fleisch weidest Du mich mit Gras auf einer gr├╝nen Aue und dr├╝ckst meinen Kopf ins frische Wasser.
Klingt etwas umst├Ąndlich.
Nur Du bist mein Hirte, mir wird nichts mangeln, nur das Vlies nach der Schafschur. das auch

hm, die letzte Zeile hat mch verwirrt.
das Vlies ist das Schaffell.
Trotzdem wee├č iknoch nich genau genau, wat du meenst, menne.

Immerhin
: Psalm 23

Den mag ich. Ironie ist gut aber hier vieelicht manchmak zu aufdringlich?

Hebe ich gern gelesen.

Serge



Bearbeiten/Löschen    


HerbertH
???
Registriert: May 2007

Werke: 860
Kommentare: 6461
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um HerbertH eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Serge,

ich habe versucht, im Stil des Psalmes zu bleiben. Wo das etwas umst├Ąndlich klingt, werde ich die Stellen nochmal ├╝berdenken.


Da Walther meinte, ich w├Ąre nicht deutlich genug in meiner Persiflage, w├Ąhrend Du meinst, die Ironie sei etwas aufdringlich, wei├č ich nicht so recht, ob ich hier grunds├Ątzlich etwas ├Ąndern soll.

Wenn einem Sch├Ąflein nichts mangelt, au├čer dem Vlies, kann es ihm ganz sch├Ân kalt werden, ....

Danke f├╝r Dein Interesse

Liebe Gr├╝├če

Herbert

__________________
┬ę herberth - all rights reserved

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!