Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
157 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ende
Eingestellt am 24. 03. 2008 15:51


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Janosch
???
Registriert: Feb 2005

Werke: 152
Kommentare: 290
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Janosch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du raubst mir den Verstand.
Komm tritt mir in die Nüsse!
Und sei aus feinstem Sand -
Verflieg wenn ich dich küsse.

Du pflanzt dich in mich ein.
Komm schlag mir in den Magen!
Und lass mich nicht mehr rein -
Stell bitte keine Fragen.

Du machst dich in mir breit.
Komm streu mir Salz auf Wunden!
Und mach schon, es wird Zeit -
Zähl meine letzten Stunden.

Denn ich kann längst nicht mehr.
Mach Schluss. Ich bin am Ende.
Ich liebe dich so sehr:
Doch lieb ich gegen Wände.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Janosch,

diese Zeile klingt es nicht so ganz sauber.

quote:
Denn ich kann längst nicht mehr.
Hier wäre die klare Betonung auf der zweiten Silbe empfehlenswert, z.B. so:

Schau her, ich kann nicht mehr ...

und weiter
quote:
Doch lieb ich gegen Wände.

würde ich auf die Wiederholung verzichten und mit

Doch leider gegen Wände

enden.



Grüße von Elke

Bearbeiten/Löschen    


Janosch
???
Registriert: Feb 2005

Werke: 152
Kommentare: 290
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Janosch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo Elke,
vielen dank für deine vorschläge zum gedicht. ich gebe zu, das gedicht ist in wenigen minuten entstanden, zumindest das grundgerüst und dann musst ich nur noch ein wenig feilen.

"Denn ich kann längst nicht mehr."
hier find ich es eigentlich gar nicht so schlecht, wenn die betonung auf ICH liegt, aber ganz rund will auch mir der vers nicht erklingen. ich werd sehen, ob sich da vielleicht noch was machen lässt.

"Ich liebe dich so sehr:
Doch lieb ich gegen Wände."
du hast vorgeschlagen "doch leider gegen wände" hmm, dass es leider und schade ist, dass müsste ja eigentlich ohnehin klar sein, das macht das gedicht in seiner stimmung (hoffe ich mal) auch deutlich. ich wollte einfach mal diese liebe dopplung ausprobieren, fand das ganz nett, zumal ich bis zu diesem gedicht noch NIE in irgendeinem meiner gedicht das wort liebe verwendet hab. auch nicht in den grottenschlechten anfangsgedichten. ;-)
vielen dank für die auseinandersetzung mit dem text
viele grüße
Janosch

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!