Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
125 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Endel Sein
Eingestellt am 20. 05. 2002 18:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
VanOldi
Autorenanwärter
Registriert: Aug 2000

Werke: 115
Kommentare: 51
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Engel Sein

Engel Sein

Ich bin ein Engel ohne Stadt,
ein Nichts, dass keinen Namen hat.
Als Wanderer, tags neu geboren,
geh´ ich des Nächtens mir verloren,
hab´ keine Stunde, mich zu finden,
und meine Wege zu ergründen,
die mich leitend zu Dir führen,
um Deine Leiden zu erspüren.

Dein Zweifel an der Welten Grund,
der teilt sich meiner Seele kund,
und schneidet tief in mein Gewissen,
bis mein Vertrauen mir zerissen.

Gemeinsam wird von uns beweint
was um uns ´rum nicht rechtens scheint.
So sitzen wir hier tief benommen
und seh´n für uns kein Weiterkommen.

Um solchen Stillstand zu vermeiden
besiegt ein Phoenix jedes Leiden
dadurch, dass er mit Willenskraft
den einen, neuen Anfang schafft,
denn er kann sich selbst beerben -
Hoffnung schöpfen aus Verderben.

Komm nun mit mir - vereint zu Zweit
entfliehen wir der Traurigkeit.

Mit Dir lachen, mit Dir schweigen,
Stärken haben, Schwächen zeigen,
am Ende stehen und neu beginnen,
mit einem Verlust auch mal gewinnen,
Dich fair behandeln - niemals gemein,
dass heißt für mich: Dein Engel sein!


__________________
(C) 2003 by Stefan Mollenhauer
Gedichte berichten verdichtet Geschichten

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!