Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
79 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Endlich
Eingestellt am 01. 03. 2006 20:32


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
OmaOnline
Autorenanwärter
Registriert: Mar 2003

Werke: 50
Kommentare: 31
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um OmaOnline eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Endlich

Klammernde Verwirrung
Zusammengelächelter Schein
Getreu den Prinzipien
Hart unter Gleichen zu sein

Mensch im Puppenspiel
Fäden an Traumgestalten
Aufgewacht im Lebensstrom
An ängstlichen Ufern gehalten

__________________
Du hast meine Seele ber√ľhrt.....

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
liebe oma,

Fäden an Traumgestalten
An ängstlichen Ufern gehalten



"ängstlichen n Ufern gehalten"
wäre mir plausibel


bis auf diese beiden zeilen kann ich eine ganze menge mit deinem werk anfangen. magst du sie erklären?
in freudiger erwartung
heike
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, k√ľhle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


OmaOnline
Autorenanwärter
Registriert: Mar 2003

Werke: 50
Kommentare: 31
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um OmaOnline eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Heike

Danke, dass du dich mit meinem Gedicht auseinander gesetzt hast.

quote:
Mensch im Puppenspiel
Fäden an Traumgestalten
Aufgewacht im Lebensstrom
An ängstlichen Ufern gehalten


Ich will damit folgendes sagen:

Ein Mensch, der sich immer angepasst hat, damit er Gleicher unter Gleichen war. Wie eine Puppe, die sich an Fäden dirigieren lässt, nur zum Gefallen anderer.
Endlich erkennt, dass Alle nur einem Traum nachjagen, der nie das wirkliche Leben, sein wirkliches Leben, zeigt.
√Ąngstlich Fuss fassen will in der Realit√§t, einen Neuanfang wagen will.
Und.... das Leben hält dich.

Ich hoffe, dass es jetzt etwas Klarer f√ľr dich ist :-)


Lieben Gruss
Carmen








__________________
Du hast meine Seele ber√ľhrt.....

Bearbeiten/Löschen    


heike von glockenklang
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jul 2002

Werke: 207
Kommentare: 2337
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um heike von glockenklang eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
liebe carmen, herzlichen dank,

in einem anderen werk
*In meiner Haut* ,

setze ich mich etwas anders mit ähnlichen thema auseinander... schön wenn der punkt gekommen ist an dem man selbst frieden mit sich und der umwelt schließen kann.

nun aber muß ichgestehen das auch ich unklar war in jener nacht... umpf... es war spät und ich bemerkte die haken nicht.

"ängstlichen n Ufern gehalten"
wäre mir plausibel

es m√ľsste hei√üen:


An Ufern (noch)ängstlich gehalten"
oder
ängstlich n Ufern gehalten

ich meine immer noch das diese formulierung die situation deutlicher macht.


lieben gruß heike
__________________
Wenn das Leben dir einen Kinnhaken gibt, k√ľhle dein Kinn und lass dich auf deinem Weg nicht beirren.
H Keuper-g /13.07.06

Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!