Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92277
Momentan online:
474 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Endlos Schleifen
Eingestellt am 21. 06. 2007 17:37


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Janosch
???
Registriert: Feb 2005

Werke: 152
Kommentare: 290
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Janosch eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Wellen tanzen nach verspielten Windespfeifen -
es t├╝rmt sie brausend auf und l├Ąsst sie wieder fallen
und leere Flaschen rei├čt es mit; ein stetes Wallen
ver├╝bt im Rausch, im Meeresbausch, ein Klippenschleifen:

Die Zeit wirft in die Felsen ihre scharfen Krallen -
solang sie stehn, wird sie an ihnen sich vergreifen.
Doch da, zu Lande, oben auf den Klippen reifen
die Lippenbl├╝tler still; von unten h├Ârt mans knallen.

Am Strande wehen milde Brisen durch die L├╝fte;
ein M├Âwenzug berichtet schreiend von den Riffen,
die manches Schiff bei Sturm nicht konnt' umschiffen.

Und wir stehn hier im Sand, ich schwelge im Gekl├╝fte.
Dann streich ich dir durchs Haar, umschlinge deine H├╝fte:
dein sch├Âner Mund, so rund, so klippengleich geschliffen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!