Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
81 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ent-Scheidendes Ende einer Erotik
Eingestellt am 05. 12. 2002 00:45


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ent-Scheidendes Ende einer Erotik

Du wolltest nur das Beste
Zu diesem und zu jenem Feste.
Was Gutes war nie gut genug,
Was Billiges, das war Betrug.

Du nahmst, Du gabst - und wirst auch künftig geben.
Jedoch nichts mehr: In meinem Leben.
Offen steht Dir die ganz große Welt.
Ich muß hier bleiben und hüten: mein letztes Geld...

Ich wünsche Dir nichts Schlechtes
Nur Gerechtes:
Das Gute mög´ Dir billig sein,
Das Willige nie zu teuer, nein!

Leb´ wohl Du Luxusfrau,
Wir kannten uns wohl zu genau....
Es gibt nichts mehr zu versuchen.
Komm, laß uns andere suchen...

(PS: Um Mißverständnissen und Beileidsbezeugungen vorzubeugen: Der Protagonist ist zum Glück nicht B.Wahr!)


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


otto otter
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 34
Kommentare: 388
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um otto otter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Auf dass er sich, wenn's Konto stimmt, wiederum be-scheiden möge!

Gruss

Otto
__________________
rem tene, verba sequentur

Bearbeiten/Löschen    


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
B-SCHEIDENES(S)KONTO

Hallo otto otter,
Beim Kommentieren schwimmst Du wie ein Flotter:
Deine Kommentare -
Gott b-wahre -
Nie hakelig,
Manchmal leicht orakelig.
Und Dein Latein
Macht manchmal Pein...
Trotzdem les´ ich mich gerne auf Dich ein!

SCHÖNEN ZWEITADVENT, LG
B.Wahr

Bearbeiten/Löschen    


herb
???
Registriert: Jul 2002

Werke: 32
Kommentare: 261
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um herb eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber B.Wahr,

wenn ich das schöne gedicht recht verstehe, war der protagonist stammkunde bei einer edelprostituierten,
ich finde auch, die sind einfach zu teuer,*g

äh, mein "ich" in dieser antwort, obwohl nicht in gedichtform, ist ein "lyrisches ich"

herzlich
__________________
hier Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Kästner

Bearbeiten/Löschen    


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Interpretation ist alles...Alles ist Interpretation...

Hallo herb,
danke für Deine interessante Interpretation.
Ob Kundin oder Kunde, wer weiß das schon?
Manchmal ist die Liebe "Ungeheuer"
Und auch recht teuer...
LG
B.Wahr

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!