Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92261
Momentan online:
368 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Entfernung II
Eingestellt am 14. 11. 2000 20:11


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Sherie
Hobbydichter
Registriert: Sep 2000

Werke: 62
Kommentare: 55
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sherie eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich sehe dich
Du stehst vor mir
Es liegen hunderte
Kilometer zwischen uns

Immer wenn ich
ihn mache oder
nur versuche
einen Schritt
in deine Richtung

Es kommt mir
so vor
als wenn sich
alles wieder
r├╝ckw├Ąrts dreht
auf Anfang stellt
und der Abstand
wieder w├Ąchst

Kommst du n├Ąher
versuche zu reagieren
immer scheint es falsch
wieder zur├╝ck
Ich verstehe es nicht

s.
__________________
Lebe den Augenblick, wenn du ihn nicht verl├Ąngern kannst

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


dazone
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2000

Werke: 75
Kommentare: 408
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dazone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hm...

Hi Sherie!

Du hast ja richtig viel geschrieben! Ich bin in den letzten Tage garnicht hier vorbei gekommen, weil ich in der FH nicht soviel├ Zeit hatte und hier zu Hase meine Modem sooooo lahm ist.

Ich finde die zweite Strophe etwas seltsam. Geh├Ârt sie jetzt eher zur ersten oder zur zweiten? Ich finde das Gedicht als Gedicht auch nicht besonders gut, ist mir etwas zu unstrukturiert.
Ich finde jedoch die Gedanken sehr gut nachvollziehbar. ich kann es wirklich gt nachvollziehen, Angst vor der steigenden Entfernung zu haben - habe ich auch, ich habe mich aber fast daran gew├Âhnt. Ich wei├č nicht, vielleicht klingt das etwas bl├Âd und eigentlich bin ich jemand, der Gedichte immer in der ersten Version stehen l├Ą├čt, aber ich w├╝rde glaube ich das Gedicht sprachlich nochmal ├╝berarbeiten, um den Inhalt e indrucksvoller darstellen zu k├Ânnen.
Ich hoffe Du bist nicht b├Âse ├╝ber die Kritik.
Viele Gr├╝├če
David
__________________
dazone | reloaded

Bearbeiten/Löschen    


Sherie
Hobbydichter
Registriert: Sep 2000

Werke: 62
Kommentare: 55
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sherie eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hi David!

Nein, ich bin nicht b├Âse ├╝ber die Kritik. Sonst w├╝rde ich hier wohl nichts ver├Âffentlichen.
Klingt vielleicht bl├Âd, aber ich kann eigentlich nur sagen, dass ich die Struktur und Sprache bewusst gew├Ąhlt habe. Es soll etwas verwirrend und un├╝bersichtlich sein. Dadurch habe ich versucht mein Gef├╝hl darzustellen. Und in dieser Hinsicht bin ich einfach etwas "verwirrt" und etwas "orientierungslos". Vielleicht ist das nicht so gut nachvollziehbar, aber muss es ja auch nicht unbedingt sein, oder?
Aber du kannst ja trotzdem mal einen Vorschlag machen, was du wie sprachlich ├╝berarbeiten w├╝rdest. W├╝rde mich freuen!

Bis dahin,

s.
__________________
Lebe den Augenblick, wenn du ihn nicht verl├Ąngern kannst

Bearbeiten/Löschen    


dazone
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Sep 2000

Werke: 75
Kommentare: 408
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dazone eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hi Sherie!

Hi Sherie!
Nein, ich mag es nicht, Gedichte anderer zu verbessern. Wenn es so Absicht war, ist es ok. Ich verwende auch oft 'unlogische' und unstrukturierte Sprache um verwirrte Gef├╝hle zu verdeutlichen.
Au├čerdem schreibt man solche Gedichte ja nicht, um Gedichte zu schreiben, sondern um Gef├╝hle auszudr├╝cken, also ist es immer richtig, wie man es macht.

Gute Nacht
David
__________________
dazone | reloaded

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!