Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92199
Momentan online:
416 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Entschluss (Cento)
Eingestellt am 09. 03. 2005 12:34


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
loussi
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 18
Kommentare: 28
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um loussi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Entschluss (Cento)


Hausfrau zĂŒchtig waltet die
Mutter der Kinder drinnen die
kÀmmt ihr goldenes Haar wÀhrend sie
gĂ€hnt, lustlos wie ĂŒblich.

Jetzt war mal
wieder das
Mittagessen
fÀllig!!!

Was sind das fĂŒr Zeiten?
Der Weiber Noth und Pein will
ich mich entschlagen:
Ich hock nicht mehr im Nest
ich steh nicht lÀnger im windstillen Panorama!

Gern verlass
ich diese HĂŒtte
Spude dich -
fort den rasselnden Trott
rasch
ins Leben hinein.



Wer Lust hat, kann wieder rÀtseln:
Diese Textcollage habe ich aus - teils leicht verÀnderten - Zeilen
neun verschiedener Gedichte zusammengebastelt!
Viel Spaß!

Anmerkung zur Schreibweise "Spude dich" Zeile 16:
In Kluge/Götze, Etymologisches Wörterbuch, Berlin 1967 (Walter de Gruyter Verlag), S. 734 ist unter dem Eintrag "sputen" u.a. Folgendes zu lesen: "(...) Goethe 1774 An Schwager Kronos 1 stellt die nd. Form "spude dich" in nhd. Verse, ..."

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Montgelas
???
Registriert: May 2004

Werke: 1
Kommentare: 875
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

liebe loussie,

spontan komme ich auf brecht
"was sind das fĂŒr zeiten, wo ein gesprĂ€ch ĂŒber bĂ€ume...

auf goethes prometheus
".... diese hĂŒtte, die du nicht gebaut...."

schillers glocke wird auch gezĂŒchtigt.

Sidonia Hedwig ZĂ€unemann
"Dieser Weiber Noth und Pein will ich mich bey Zeit entschlagen..."


mehr spÀter...

alles gute

montgelas

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Und drinnen waltet die zĂŒchtige Hausfrau

Sie kÀmmt es mit goldenem Kamme (Heine)

Mehr fÀllt mir im Moment nicht ein.

Liebe GrĂŒĂŸe
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Montgelas
???
Registriert: May 2004

Werke: 1
Kommentare: 875
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

liebe loussie

weiter im text: karl immermann - eine perle dt. lyrik

TulifÀntchen
Ein Heldengedicht
in drei GesÀngen

.........
Denn sie gÀhnt in der Tragödie,
Denn sie gĂ€hnt im kĂŒhnen Lustspiel,
Denn sie gÀhnt bei dem Gedichte,
Und bei dem GesprÀche gÀhnt sie,
GĂ€hnet ĂŒber MĂ€nner, gĂ€hnet
Über Helden, Gott und Himmel.
Diese alte GĂ€hnevettel,
Sprach der dĂŒstre Mann voll Ingrimm,
HĂ€lt nur noch die Augen auf,
Wenn die wollustmĂŒden Nerven
Eine Opernarie kraut.
.....


ahoi und bis denne

montgelas

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!