Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
148 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Entspannen Die Bots Trilogie III
Eingestellt am 13. 01. 2003 10:33


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Melchior
???
Registriert: Oct 2001

Werke: 30
Kommentare: 137
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Melchior eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Entspannen

Laufen und immer nur laufen. Er laeuft die ganze Zeit. Zur Arbeit am Morgen und dann, abends wieder nach Hause. Das fuer den Bus koenne man sparen, um Bier und Zigaretten zu kaufen. Bier ist gut zur Entspannung. Entspannung nach dem Laufen. Man legt die mueden Beine hoch und das Bier laesst die Schmerzen vergessen. Bier sei allgemein gut, um zu vergessen. Und morgen wieder laufen. Am Abend vermeide er es an den naechsten Tag zu denken. In der Arbeit kann er kein Bier trinken. Seine Chefin wolle ihn feuern, wenn er noch mal auf Arbeit trinke. Seine Chefin sei sehr korrekt mit diesen Sachen und sie meine sicherlich ernst. Ohne Bier nimmt das Laufen kein Ende, trotz des Buerosessels, lauft der Kopf weiter. Den ganzen Tag. Zwischendurch ist ein wenig Zeit fuer eine Zigarette, oder zwei, aber das ist nicht das gleiche. Wenigstens helfe das Rauchen ueber den Tag. Frueher haette er manchmal Bier mit auf Arbeit genommen, aber da wollte ihm seine Chefin das Gehalt kuerzen. Ohne Geld koenne man kein Bier kaufen, koenne man nicht richtig entspannen. So laeuft er von morgens bis abends. Unterbrochen von der Zigarettenpause. Seine Frau verstehen das nicht, sie sei unentwegt damit beschaeftigt, ihn zu kritisieren. Er trinke zuviel Bier und esse zu wenig. Schliesslich habe sie gar nichts mehr von ihm. Meistens stoert ihn das nicht. Sobald er sich hinsetzt und ein Bier hat ist alles in Ordnung. Seine Frau beruhige sich schon und vielleicht werde sie ihn irgendwann verstehen. An besonders langen Tagen, kauft er sich unterwegs, auf dem Weg nach Hause ein Bier. Der Rest der Strecke ist dann eine Art Ehrenrunde und laufe sich dann wie von selbst. Er fuehle sich, in solchen Momenten, als koenne er ewig weiter laufen. Seine Fuesse und Beine taeten dann kein bisschen weh. Manchmal laeuft er dann bis zu einer Bar, dort setzt er sich an den Tresen und trinkt. Tanzen moege er nicht so sehr und Frauen seien nicht interessiert in ihm, da er kein Bier fuer sie bezahle. Das mache ihm wenig, er habe seine Frau zu Hause, auch wenn die ihn nicht versteht. Vielleicht spaeter. Ausserdem muesse er jetzt los, da er morgen frueh laufen muss.



__________________
Melchior

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!