Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
76 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Er aber wusste nichts davon ...
Eingestellt am 12. 12. 2005 23:43


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
tho schett
???
Registriert: Oct 2005

Werke: 36
Kommentare: 93
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um tho schett eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Er aber wusste nichts davon

Sie sagte „das und jenes“,
und er blieb stumm, und -
aus den alten Tagen,
wo alle Erinnerungen lagen,
kam „das und jenes“ hoch,
und tauchte ihn in Traurigkeit -
und Wut.

Er aber wusste nichts davon.

Glaubte alles wäre aus dem Jetzt,
und wenn er sich hineinversetzt,
in seinen großen, kalten Willen,
kommt alle Wut in ihm zum Stillen.

Für jetzt und auch für immer.
Doch schuldig fühlt er sich ganz plötzlich,
schuldig und noch schlimmer.

Er aber wusste nichts davon.

Vielleicht tritt er ja irgendwann hinaus,
aus diesem Haus der alten Zeit,
hinüber in eine neues, helles;
Und dann tritt er an ihn heran,
der alles nimmt, und alles nehmen kann.

Und dann ist plötzlich alles klar:
Es war doch alles gar nicht wahr.

__________________
©thosche

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!