Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92209
Momentan online:
481 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Erdarbeiten
Eingestellt am 05. 07. 2010 05:33


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein Maulwurf sich durch Beete gr├Ąbt.
Trotz Wasser, das ich t├Ąglich gie├če,
die Margerite pl├Âtzlich bebt,
die K├Âpfchen h├Ąngen - ich verdrie├če.

Der Bodenw├╝hler gar nicht schwitzt.
Jetzt bricht die Glockenblume ein!
Ist in den G├Ąngen gut gesch├╝tzt,
wie ├Ąrgerlich - ich k├Ânnte schrein!

Die Rose gleichfalls ganz geknickt,
auch Dornen sind f├╝r sie kein Schutz,
der Erde still entgegennickt,
leicht zitternd f├Ąllt sie in den Schmutz.

Er pfl├╝gt das ganze Erdreich um,
der Garten war so sch├Ân gepflegt,
und ich mach mir den R├╝cken krumm!
Hab jetzt den Spaten weggelegt.

Mehr Wasser! Ich will ihn ersaufen!
Des G├Ąrtners Frust, des Maulwurfs Leid.
Von wegen! Er wirft noch mehr Haufen!
Ach - wundervoll die Sommerzeit!


__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Version vom 05. 07. 2010 05:33
Version vom 05. 07. 2010 15:48

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


presque_rien
???
Registriert: Feb 2003

Werke: 200
Kommentare: 1762
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um presque_rien eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi Estrella,

das gef├Ąllt mir wirklich gut! Sehr witzig! Na gut, f├╝r dich ist's wahrscheinlich nicht so witzig..

Besonders sch├Ân:

quote:
die Margerite pl├Âtzlich bebt,
die K├Âpfchen h├Ąngen - ich verdrie├če.
quote:
Viel Wasser! Ich will ihn ersaufen!


Sehr authentisch und unmittelbar, wie du das Leid der Pflanzen - und dein eigenes - r├╝berbringst!

Nur ein paar kleine Vorschl├Ąge:
quote:
Ein Maulwurf sich durch Beete gr├Ąbt.
Trotz Wasser, dass ich t├Ąglich gie├če,
die Margerite pl├Âtzlich bebt,
die K├Âpfchen h├Ąngen - ich verdrie├če.
Mich st├Ârt die Satzstellung im ersten Vers ein Bisschen, aber da kann man sich dr├╝ber streiten. Ich pers├Ânlich w├╝rde eher einen unreinen Reim akzeptieren und daf├╝r die Satzstellung begradigen:

Ein Maulwurf gr├Ąbt sich durch das Beet.
Trotz Wasser, das ich t├Ąglich gie├če,
die Margerite pl├Âtzlich bebt,
die K├Âpfchen h├Ąngen - ich verdrie├če.


Oder so:

Wenn sich durch's Beet ein Maulwurf gr├Ąbt,
trotz Wasser, das ich t├Ąglich gie├če,
die Margerite pl├Âtzlich bebt,
die K├Âpfchen h├Ąngen - ich verdrie├če.

quote:
Die Rose gleichfalls ganz geknickt,
auch Dornen sind f├╝r sie kein Schutz,
der Erde still entgegennickt,
leicht zitternd f├Ąllt sie in den Schmutz.
So ist's metrisch besser.
quote:
Mehr Wasser! Ich will ihn ersaufen!
Des G├Ąrtners Frust, des Maulwurfs Leid?
Von wegen! Er wirft noch mehr Haufen!
Ach - wundervoll die Sommerzeit!
So schlie├čt du sch├Ân an die erste Strophe an. Und das Fragezeichen leitet besser in den n├Ąchsten Vers ├╝ber.

Lg presque

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Ceres,

danke, dass du meinen Text ├╝berpr├╝ft hast. Bis auf die erste Zeile habe ich gern alles ├╝bernommen, (vor allem das "das" ).

Der unterirdische Schelm hat sich durch alle Beete gebuddelt, eine H├╝gellandschaft. Deshalb meine ich, dass es besser so passt, wie ich es schrieb - in der Mehrzahl.

Ganz lieben Dank f├╝rs ├ťberarbeiten und dein Lob, welches ich geade im K├Ąstlein entdeckte.

Lieben Gru├č,
Estrella
__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Rhea,

ich mich freue, dass dir meine Gartenfrustgeschichte gef├Ąllt.

Gestern abend war der Poldi (oder wie hei├čen die kleinen, s├╝├čen Maulw├╝rfe noch in Kindergeschichten?) wieder unter der Margerite am Wirken. Mein Kater lag im Sand davor und beobachtete aufmerksam, wie sich die Erde hob und senkte. Ich sah aus dem Fenster diesem Treiben zu. Pl├Âtzlich wackelte auch der Flox ( ca. 70 cm hoch, noch knospig) sehr bedenklich. Gleich werde ich mal schauen, ob noch einige Pflanzen aufrecht stehen. Auf alle F├Ąlle werde ich die Steine aus den Ein- und Ausg├Ąngen des Poldis nehmen. Er hat diesen Gartenkrieg gewonnen!

Leicht verzweifelten Gru├č,
Estrella
__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Helmut,

quote:
Im ├╝brigen, wenn das mit der Buttermilch-Molke bei Poldi klappt, w├Ąre das ein echter Durchbruch zur Vertreibung des gesch├╝tzten kleinen Gesellen.

Gerade vorgestern habe ich freiwillig auf meinen halben Liter Buttermilch verzichtet, um noch mal f├╝r Poldi nachzuschenken. Der Pflegel! Was will der von meinen Hortensien, frage ich mich? Nun hat es gestern zum Gl├╝ck geregnet, wie aus K├╝beln. Ich hoffe, dass Poldi jetzt wieder genug Nahrung unterirdisch findet.

Vorsichtshalber werde ich mich aber doch mit Buttermilch eindecken. Hat ├╝brigens allein genau so gut gewirkt, wie der Buttermich-Molke-Mix. Irgendwie tut mir der Kleine leid. Das muss doch schrecklich stinken nach ein paar Tagen in seiner Wohnung. Aber er hat ja ca. 100 qm umgestaltet, da kann er sich ja in andere G├Ąnge zur├╝ck ziehen.

Oberirdische Gr├╝├če,
Karin (und von Poldi unterirdische)
__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


Estrella fugaz
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2010

Werke: 77
Kommentare: 1836
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Estrella fugaz eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe suzah,

danke f├╝r deinen Kommentar. Ja, die Anteilnahme ist erstaunlich. Das andere Gedicht, aus des Maulwurfs Sicht: Stein des Ansto├čes (von Poldi) geh├Ârt hier auch noch dazu. Ich m├Âchte eigentlich eine Kindergeschichte aus beidem gestalten. Auch die vielen Kommentare aus beiden Gedichten k├Ânnten das Ganze verfeinern. Was meinst du dazu?

Liebe Gr├╝├če,
Karin

P.S.

quote:
ich mag keine regenw├╝rmer, engerlinge, raupen, schnecken ...
Die fressen meine oberirdischen Freunde - die Igel - jede Nacht weg.
__________________
Ich schlie├če meine Augen, um zu sehen. (Paul Gauguin)

Bearbeiten/Löschen    


38 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!