Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92236
Momentan online:
421 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Erdbeereis und Schokolade
Eingestellt am 10. 09. 2003 05:16


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Mikasch
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2003

Werke: 7
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



Havanna im exzentrischen
Outfit
marode bis unter die Achseln
mit Fidel Castro in einer
Reihe pinkeln
das Gemeinschaftsgef√ľhl sitzt auf
der Straße
wie die Armut
und die Dekadenz in den Hinterhöfen
die Mauer ist das Meer
hinter der Mauer liegt das Land
der Versprechungen
wie immer
fabulös

es existiert kein besseres Leben
jenseits der Mauern
wo das Leben besser ist, ist es umso
teurer

kämpfe lieber gegen die Ungerechtigkeit
im Sozialismus
als im Kapitalismus, wo der Gegner
nicht greifbar ist
denn dort besteht die Mauer im
Herzen
der Menschen
der Geldgierigen
der Neider und Skrupellosen

hier hast du
Erdbeereis und Schokolade
ein Lächeln gratis
und die Gewissheit, dass das Leben
nach Havanna riecht

__________________
La solitude bleue et stérile a frémi ...
(Mallarmé, Don du poème)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Mara K.
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Mikasch ...

ein denkanstoß vom feinsten möchte ich meinen, obwohl ich lieber schokoeis mag.
es gef√§llt mir, da es zum nachdenken anregt. tja, die mauern, werden sie jemals einzurei√üen sein, die in den herzen ? ich wei√ü es nicht, neulich sah ich einen bericht √ľber die neue mauer, welche in isreal errichtet wird /wurde. es war ein f√ľrchterlicher anblick, wurde vom hubschrauber aus gefilmt / gezeigt. mir machen solche bilder angst und es f√§llt mir der sommer '74 ein, als ich
14-jährig unter den linden vorm brandenburger tor stand ...
so weit weg davon, dass man die gesichter der posten nicht einmal richtig erkennen konnte ... ich sehne mich nicht wieder nach sozialismus, jedenfalls nicht nach dem, den ich erleben durfte. dies hat vor allem pers√∂nliche gr√ľnde.
*smile* Mara K.

Bearbeiten/Löschen    


Mikasch
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2003

Werke: 7
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Mara

Mag sein, daß ich in meinem Gedicht den Sozialismus
romantisiere. Ich wurde im Kapitalismus groß.
Ich erlebte das Wirtschaftswunder und die Gier der
Menschen nach Materialismus.
Es ist meine Sichtweise. Nat√ľrlich werde ich nicht
den Menschen gerecht, die unter der Diktatur und
der Armut zu leiden haben.
Trotzdem glaube ich, daß vom Kapitalismus eine sehr
gro√üe Gefahr f√ľr die Menschheit ausgeht. Die ist
viel hinterfurziger. Das ist subtiler als Orwells
1984.
Die Gehirnwäsche findet tagtäglich in unseren
Einkaufszentren und -straßen statt.
Ich w√ľrde nicht so weit gehen, diese Konsumtempel in die
Luft zu sprengen - doch ein St√ľck weit verstehe ich die
extremen Islamisten, wenn sie Coca Cola und Amerika
verdammen. Unsere Erde ist zu klein f√ľr so viel Geld.
Geld ist wie ein Virus, der unsere Seele langsam
aushölt.

Danke f√ľr deinen Kommentar.

__________________
La solitude bleue et stérile a frémi ...
(Mallarmé, Don du poème)

Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 215
Kommentare: 7571
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
M O D E R A T I O N

Hallo Ihr beiden,

ich habe den Rest Eurer Diskussion in die Plauderecke abgetrennt, da es ein interessantes Thema ist, wie ich finde, aber doch stark vom Werk wegf√ľhrt. Es gab keine Bewertung wegen Plauderei.

cu
lap
__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


Mikasch
Festzeitungsschreiber
Registriert: Aug 2003

Werke: 7
Kommentare: 42
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
ooo

Hach, lieber Lapismont, was mischst du dich denn auch
√ľberall ein. Ich leide wegen dir schon unter einem
Verfolgungswahn. Seit ich in der Lupe poste, klebst du
an mir wie ein Bluthund. Bitte, freß mich nicht.
Was magst du eigentlich lieber: Erdbeereis oder Schokolade?
hm?
__________________
La solitude bleue et stérile a frémi ...
(Mallarmé, Don du poème)

Bearbeiten/Löschen    


GabiSils
???
Registriert: Mar 2002

Werke: 1
Kommentare: 1405
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um GabiSils eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mikasch, daß Plaudereien nicht in die Werkeforen gehören, ist nicht lapismonts Erfindung. Er hat ja nichts gelöscht oder ausgeblendet. Also laß mal gut sein und plaudere da weiter, wo es hingehört, ja?

Gruß, Gabi

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f√ľr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur√ľck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!