Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
341 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Erlebnisse auf dem ****haus
Eingestellt am 12. 12. 2001 22:30


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Antidote
Hobbydichter
Registriert: Dec 2001

Werke: 2
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ok, das Bef├╝rniss hat jeder, dieses befreiende Gef├╝hl ist einfach herrlich... Ich rede vom Schei├čen, die meisten Schei├čen in eine wei├č-besche Toilette, was am hygienischten ist. Manche k├Ânnen es manchmal nicht halten und Schei├čen sich in die Hose, was mir auch schon ├Âfters passiert ist. Des war mal, als ich vom Kino mit meinem Roller heimgefahren bin. Unterm fahren hab ich schon den Druck gesp├╝rt, da musste ich mich gleichzeitig auf das schnell fahren bei K├Ąlte und auf meinen Anus konzentrieren. Das ging soweit gut. Um Druck abzulassen habe ich w├Ąhrend der Fahrt andauernd gefurtzt. Als ich zuhause meinen Roller aufgebockt hatte, lief ich vorsichtig mit kleinen Schritten, damit das Arschloch noch zusammenbleibt, zu T├╝re, als ich aufsperren wollte, konnte ich es nicht mehr halten und hab mich hingegeben, dem Gef├╝hl der Befreiung, bevor noch mein Darm platzt. Nur, was nicht so sch├Ân war, ich stand noch vor der zugeschlossenen Haust├╝r und das beste war, dass es Durchfall war. Ich trage zum Gl├╝ck keine Boxershorts, sonst w├Ąrs wohl zu peinlich. Die ganze fl├╝ssige Schei├če hat sich in meiner Unterhose gesammelt... Ich bin rein und auf die Toilette, habe versucht, die Schei├če hineinzukippen, was sehr schwierig war, ich musste meine Unterhose seitlich aufschneiden, um nicht die h├Ąlfte zu verlieren. Nach der Sauerei bin ich in die Dusche und da sind noch ein paar feste St├╝cke Schei├če abgefallen, welche ich mit dem Finger zerdr├╝ckt und durch die l├Âchrige verengung des Abflusses gedr├╝ckt habe. W├Ąhrendessen hatte ich voll den W├╝rgereitz im K├Ârper. Musste mich fast ├╝bergeben... Das ist mir wirklich passiert, ich habe damit auch ├╝berhaupt kein Problem es der Welt mitzuteilen. Wie auch immer. Ich habe da noch so eine oder andere Geschichte...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Fall Of Thorin
Guest
Registriert: Not Yet

ich kann nicht mehr...gebt mir ein glas wasser
wenn ich so die stufen meines lebens hinabschreite,
ich kann mich nicht entsinnen
jemals so gelacht zu haben

mir bleibt nur noch eines anzuf├╝hren:

f├Ârdert diesen dichtergott!!!

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Humor und Satire Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!