Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
264 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Erotische Geschichten
Erotischer Roman "Phallusträume" Teil 2
Eingestellt am 02. 03. 2002 15:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Elke Anita Dewitt
Hobbydichter
Registriert: Mar 2002

Werke: 5
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Phallusträume Teil 2

"Sag mir, was mit dir los ist. Du scheinst mir irgendwie verändert," sagte sie und rückte ganz dicht an ihn heran. Er spürte ihre Wärme und wie auf Kommando verhärtete sich sein Glied. In einem Anflug von Verzweiflung sprang er einem Satz aus dem Bett und streifte seine Unterhose vom Leib. Nackt wie stand er mit aufgerichtetem Phallus da. Sonnenstrahlen verliehen seinem Haar einen goldenen Schimmer.
"Was mit mir ist? Das ist mit mir! Ich bin ständig geil, verstehst du? Mein Schwanz steht mir ständig bis zum Hals.
Ich kann mich auf nichts mehr konzentrieren. Aus mir ist ein sexbessesenes Monster geworden."
Melly sah ihn wortlos an. In ihren Augen glomm etwas auf.
"Bleib so stehen," sagte sie bewundernd, "du bist schön, sehr schön...ich würde dich gerne so malen."
Ronni verharrte. Sein Phallus schaukelte leicht, als genieße er es im Blickpunkt des Interesses zu stehen.
"Nich bewegen, bitte!" Sie eilte aus dem Zimmer, um gleich darauf mit Skizzierblock und Bleistift zurückzukehren.
"Dreh dich um, ja, so...mein Gott, du hast etwas Heldenhaftes...wie ein griechischer Gott." Sie kicherte und begann drauflos zu skizzieren. Er sah ihr dabei mit unbewegter Miene zu. Die Welle der Erregung trieb ihn fast dazu über sie herzufallen und...er schämte sich, dass er für seine eigene Schwester so empfinden konnte.




"Wo ist Mama?" fragte er heiser.
"Mit Anna einkaufen."
Plötzlich legte sie ihre Zeichenutensilien zur Seite und zog ihre Bluse aus.
"Was...tust du da?"
"Ich möchte dich fühlen. Du willst es doch auch," sagte sie und streifte Rock und Slip von sich. Nackt umarmte sie ihn und er ließ es zu. Ihr Herzschlag war fest. Er spürte ihn an seiner Brust. Grenzenlos war sein Verlangen, doch mit einem letzten Anflug von Scham trat er einen Schritt zurück.
"Zieh dich sofort wieder an!", gebot er ihr. Ihm war schwindlig. Hatte auch sie den Verstand verloren?...
"Ich liebe dich, Ronni," gestand sie ihm.
Er erschauerte. "Wir sind Geschwister. Hör auf! Es ist so schon alles kompliziert genug."
Sie fing an zu weinen. "Aber es ist wahr. Ich liebe dich. Ich will dich. Immer wenn ich mit einem Mann schlafe, denke ich dabei an dich. Ich kann nichts dafür."
Sie trat einen Schritt vor und berührte zart sein Glied. "Fühlt sich kalt an," lächelte sie unter Tränen.
"Melly, bitte nicht," flüsterte er, aber er vermochte sich nicht länger gegen sein Verlangen zu wehren. Er ließ es zu, dass sie sich vor ihm niederkniete und ihre Wange an seinen Penis schmiegte.
"Wie fühlt sich das an?"
"Zart..."
Sie küsste ihn und liebkoste ihn mit den Fingerspitzen. Ihre Zunge spielte mit seiner Eichel und sanft streichelte sie seine Hoden.
"Mein Gott...träume ich das alles?...Wenn ja, dann ist es ein herrlicher verrückter Traum!"
"Wehre dich nicht. ´Genieße einfach."
Ihre Hingabe trieb ihn zur Ekstase. Dabei hatte er die ganze Zeit ein Gefühl, als habe er sich mit dem Teufel persönlich eingelassen, dem er nicht entrinnen konnte.
Als er seinen Samen in ihren Mund spritzte, fühlte er sich wie in andere Hemisphären entrückt. Ihre Augen waren geschlossen. Er zog sie zu sich hoch. "Melly, wir sind verrückt...total verrückt."

Ende Teil 2

Fortsetzung folgt.
__________________
E.Dewitt

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Elke Anita Dewitt
Hobbydichter
Registriert: Mar 2002

Werke: 5
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Erotischer Roman Phallusträume

Hallo, würde mich auf euren Kommentar freuen.
Viele Grüße
E. Dewitt
__________________
E.Dewitt

Bearbeiten/Löschen    


Elke Anita Dewitt
Hobbydichter
Registriert: Mar 2002

Werke: 5
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Phallusträume

Danke für das Interesse.
Viele Grüße
E. Dewitt
__________________
E.Dewitt

Bearbeiten/Löschen    


oguh
Hobbydichter
Registriert: Apr 2001

Werke: 1
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um oguh eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo !

Ich finde die Geschichte ganz nett - vielleicht
etwas vorhersehbar. Ein paar Formulierungen koennte
man noch ausbessern (nicht, dass ich es besser koennte...)

Gruss, Oguh

Bearbeiten/Löschen    


Elke Anita Dewitt
Hobbydichter
Registriert: Mar 2002

Werke: 5
Kommentare: 17
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Phallusträume

hallo oguh,
vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast mir zu antworten und für deine Kommentare. Weisst du, Phallusträume ist einfach mal etwas ganz anderes wie ich es sonst schreibe (siehe Blaue Märchen). Ich wollte einfach mal sehen, wie die Raktion auf "Erotik pur" ist. Ansonsten gebe ich dir völlig Recht. Man kann alles auch noch besser formulieren. Ehrlich gesagt, kam es mir bei diesem Text jedoch nicht so sehr auf den Schreibstil an. Sexbessesene Kerle wie "Ronni" gibt's genug, auch Geschwisterliebe ist ja bekanntlich nichts Neues.
Lassen wir dem Ronni doch mal Zeit sich auszutoben. Vielleicht kommt das Ende ja doch anders, wie man glaubt....

Viele Grüße

Elke A. Dewitt
__________________
E.Dewitt

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Erotische Geschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!