Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
97 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Erschlaf(f)ung
Eingestellt am 06. 08. 2001 12:57


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Dietmar Hoehn
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jul 2001

Werke: 51
Kommentare: 134
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dietmar Hoehn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

VERKEHRSS(T)AU

Wer in Freudenhäuser schleicht,
weil’s zu Hause ihm nicht reicht,
heimlich, klamm, inkognito,
hat ja keineswegs Niveau,
sondern lediglich Gewähr,
dass bezahlter Schein-Verkehr
nur Verdruss bringt, auf die Dauer.

Erstens wird die Alte sauer,
zweitens zehrt das Rumgelüge
am gekünstelten Gefüge
bürgerlicher Konvention.

Drittens: schlafft die Kondition,
braucht so mancher bald die blauen
Pillen, um sein Selbstvertrauen,
das ihm drohte zu verflachen,
wieder künstlich zu entfachen.

Allerdings, was nutzen Pillen,
fangen Weiber an zu schrillen,
so sie rausgefunden haben,
wo sich ihre Musterknaben
öfters aufzuhalten pflegen.

Weder windiges Erregen
noch gekünsteltes Versteifen
hilft, wenn Männer nicht begreifen,
dass die Show gelaufen ist.

Wer sich nicht als Realist
hadernd in sein Schicksal fügt,
und sich weiterhin betrügt,
mit dem blauen Präparat,
wandelt auf recht schmalem Grad
zwischen triebhaftem Verhalten
und Gefühlen, die erkalten.

Also kommt’s, wie’s kommen muss,
lange hält der Überschuss
an gekaufter Manneskraft
ja nicht vor, und plötzlich macht
Ohnmacht klar, dass er erkennt:
Niemand kann den Abwärtstrend
über Kunstprodukte mindern
oder ihn auf die Dauer hindern.

Liebe, nur auf Sex beschränkt,
ist der Grund, woran es hängt,
wenn er nicht mehr kommen kann.
Wüsste der getrieb’ne Mann
was im Grunde Liebe ist,
wär’ sein Dasein nicht so trist.

__________________
Einsam wie beim Hoeh'nflug
fühl'ich mich, das reicht, genug!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!