Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
226 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Erstarrung
Eingestellt am 10. 06. 2007 20:20


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Erstarrung


Sie meidet,
um zu vermeiden,
dass du ihr ans Herz wächst
bewusst deine Nähe;
versuch' zu verstehen.

Zur Abwehr bereit
entlässt sie Gefühle;
jeder Regung des Wandels
gebietet sie Schweigen
in schneidendem Ton.

In frostiger Ferne
eist sie sich ein;
kein Erwarten
kein Schmerz mehr;
versuch' zu verstehen.
__________________
Die über Nacht sich umgestellt, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt; man kann sie auch Halunken nennen.
(Heinrich Heine)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


piro
Autorenanwärter
Registriert: Aug 2002

Werke: 27
Kommentare: 29
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hi

Dein Gedicht ist keine leichte Kost und nicht einfach zu lesen, aber sehr interessant.

LG
Piro

Bearbeiten/Löschen    


mr.aurum
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jun 2007

Werke: 2
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mr.aurum eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Inge Anna

Dein Gedicht beeindruckt mich und es löst Betroffenheit aus: Der Versuch, Schmerz gegen Gefühlslosigkeit zu tauschen, sich schützen zu wollen und dabei doch zu verlieren, wie viele Menschen müssen dies durchleben...

Ich weiß, es ist ein Mini-Leichtsinnsfehler, aber das "s" würde ich ganz schnell bei "an Herz" dranhängen, denn es wird ringend vermißt, oder täusche ich micht?

Die Interpunktion scheint mir nicht ganz konsequent angewandt. So ein kleines Komma findet bestimmt noch einen Platz.

Ich würde das zweite "Versuch' zu verstehen" klein schreiben, damit es dem "versuch'" in der ersten Strophe gleicht. Ein Semikolon vorher wäre doch ein Alibi.

Lieber Gruß

Mr.Aurum
__________________
Man kann sich über alles aufregen, aber man ist nicht verpflichtet dazu.

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!