Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
395 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Erziehungsmaxime
Eingestellt am 17. 11. 2002 13:30


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Schnulli
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Nov 2001

Werke: 23
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

"Mein Kind, ich will f├╝r Dich das Beste -
nat├╝rlich nur, weil ich Dich liebe."
So bleibt moralisch wei├č die Weste;
das funktioniert ganz ohne Hiebe.
Kein Kind w├╝rd┬┤s jemals ernsthaft wagen,
dem Argument zu widersprechen.
Lieber lie├če es sich schlagen,
als sein eig┬┤nes Herz zu brechen.
Zwischen Unterwerfung w├Ąhlen
und: nicht mehr geliebt zu werden,
muss den kleinen Menschen qu├Ąlen
und sein Seelenwohl gef├Ąhrden.
Doppelbindung nennt┬┤s der Fachmann,
"miese Falle" meint der Laie.
Sp├Ąter greift der Mensch zum Flachmann
und kriegt nichts mehr auf die Reihe.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Lutz Menard
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 92
Kommentare: 98
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Schnulli,

das Gedicht ist in Ordnung. Du gehst nur - was ich f├╝r zul├Ąssig halte - im letzten oder besser zweiten Teil vom Jambus zum Troch├Ąus ├╝ber. (nach ...dem Argument zu widersprechen./Lieber lie├če es sich schlagen...) Vielleicht sollte man diesen ├ťbergang auch r├Ąumlich trennen und zwei Strophen machen, was aber deshalb nicht auf Anhieb klappt, weil sich dann die Reime "├╝berschneiden". Eine L├Âsung w├Ąre, noch zwei Zeilen mehr im Jambus zu halten und dann die Z├Ąsur (ziemlich genau in der Mitte) zu machen:
"Es lie├če sich dann lieber schlagen,
als so das eigne Herz zu brechen."
Und die zweite Strophe beginnen:"Zwischen Unterwerfung..."
Das ist aber nur eine Anregung und bleibt Deine Entscheidung. Vielleicht f├Ąllt Dir noch eine andere L├Âsung ein.

Beste Gr├╝├če
LuMen

__________________
LuMen

Bearbeiten/Löschen    


otto otter
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 34
Kommentare: 388
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um otto otter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Erziehungsmaxime

Hallo Schnulli

Es f├Ąllt das Kind den P├Ądagogen
anheim ob's wolle oder nicht
und selbst dann auch, wenn es diesen
am Naheliegendsten gebricht.

Solang man glaubt, man m├╝sst die Kleinen
st├Ąndig vor sich selber sch├╝tzen,
werden auch die saugescheiten
Maximen reichlich wenig n├╝tzen!

Gruss

Otto
__________________
rem tene, verba sequentur

Bearbeiten/Löschen    


Rainer Hei├č
Hobbydichter
Registriert: Apr 2001

Werke: 21
Kommentare: 78
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
auch was zur Erziehung...

Erst hie├č es immer: "Du sollst es mal besser haben als wir!" - Jetzt geht┬┤s mir besser, und es ist auch nicht Recht.
__________________
die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!