Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
419 Gäste und 13 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Es drückt...
Eingestellt am 07. 05. 2008 11:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
normabrain
Nennt-sich-Schriftsteller
Registriert: Apr 2008

Werke: 3
Kommentare: 4
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um normabrain eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Es drückt...

Ich rede nicht weil's mir so einfällt
Nicht einfach weil's mir in Sinn gerät
Es ist meist eine Frage die sich stellt
Doch die Antwort kommt zu spät

Die Antwort die lässt auf sich warten
Ich frag mich stets wieso
Das Leben ist ein riesen Garten
Ich, ich muss, doch gibt es keinen Klo

Es drückt und beißt, es schmerzt
Es zieht und zerrt, ist nicht so toll
Ich sage dies nicht weil es mich scherzt
Es ist die Blase, die ist voll

Ich glaube es nicht, es ist nicht wahr
Es reißt und drücken tut's unendlich
Ein stilles Örtchen, wunderbar
Doch ist hier keins erkenntlich

Ich frage weiter, stottere schon
Sagen Sie doch bitte, wo gibt's ein Pissoir
Es zwickt und zerrt, es ist der Hohn
Was! Zwei Meilen diese Richtungen das ist doch wohl nicht wahr

Ich lauf und lauf so schnell ich kann
Fragt nach dem Weg ne Frau, ne nette
Die nichts weiß, ich frag nen Mann
Wo ist hier bitte dieToilette

Er sagt erst rechts dann links am See vorbei
Ist noch ein gutes Stück zum Laufen
So zwei Kilometer oder drei
Es ist zum Haare raufen

Ich lauf und lauf ne halben Stunden
Es drückt mir hinten und auch vorn
Um den See noch zwei drei Runden
Ich glaube ich hab den Weg verloren

Oh nein was ist das was ich seh
Ist es Wirklichkeit oder schiere Phantasie
Ein Schild mit einem Pfeil, W C
Ich bin so glücklich wie noch nie

Neben mir da steht ganz plötzlich
So'n Knirps mit nem dicken Luftballon
Es gab nen lauten Knall, entsetzlich
Was dann geschah das wisst ihr schon

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!