Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92236
Momentan online:
399 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Es frug der Sohne seinen Vater
Eingestellt am 23. 09. 2005 18:59


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Pinky
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 25
Kommentare: 34
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Es frug der Sohne seinen Vater
als seinen ├Ąltesten Berater,
ob er wohl so manchen Dingen,
k├Ânnte etwas Sinn abringen.

Ob denn wohl ein Steuermann
auch beim Finanzamt schaffen kann;

Ob Ohrfeigen und Kopfn├╝sse
als Fr├╝chte des Zorns man z├Ąhlen m├╝sse;

Ob einer eilig auch mal schwitze,
wenn Tr├Âdell├Ąden er besitze;

Ob Geld-, ob Park-, ob Sonnenschein
denn auch real und wirklich sei'n;

Ob zum Seekuhh├╝ten man
Seepferd und -hund bebrauchen kann;

So frug er weiter immerzu,
lie├č dem Vater keine Ruh:

Ob br├╝tende Hitze erst Eier legen m├╝├čte,
ob denn ein Ahne auch was w├╝├čte;

Ob Hellseher auch schwarz sehen;
ob im Sommer Eisv├Âgel zergehen;

Ob Fersengeld als Zahlungsmittel anerkannt;
ob Holz- und Steinb├Âcke wohl verwandt;

Ob es zu Frageb├Âgen auch Pfeile g├Ąbe;
ob ein Puffotter in Bordellen lebe;

Ob die Wasserpolizei vor Seer├Ąubern sch├╝tzt;
ob gutes Benehmen beim Wildessen n├╝tzt;

Ob ein Seer├Ąuber nur Sandb├Ąnke ├╝berf├Ąllt;
ob ein Kaufhausdetektiv zu den Ladenh├╝tern z├Ąhlt;

Dem Vater wird mulmig, das Graun ihn packt,
der Sohn jedoch unbeirrt, wechselt den Takt:

Werden Verleger verlegen wenn sie was verlegen?
Teppiche oder Kabel, meinetwegen.
Sind die dann auch endg├╝ltig fort?
Und ist Amoklauf besser als gar kein Sport?

Kann N├Ągel in den Wind man schlagen;
welche Schuppen wohl Holzk├Âpfe plagen;
Haben Gedankeng├Ąnge W├Ąnde und Decken?
Braucht man Rei├čzwecken zu Rei├č-Zwecken?

Klammert man wirklich Heft und B├╝ro?
Machen das Klammeraffen einfach so?
Brauchen sie daf├╝r keine Dressur?
Arbeitet die Sand- wie die Eieruhr?

Oder etwa umgekehrt?
Was sind Waren in der Gegenwart wert?
D├╝rfen Analphabeten auch Wein lesen?
Ist eine Feige je tapfer gewesen?

Fristen Fristen blo├č ihr Dasein?
Kann es denn wohl wirklich wahr sein,
dass Landstreicher in gro├čen Massen,
wenig Farbe ├╝brig lassen?

Ob wohl Menschenauflauf zu Blechsalat passt,
wo einer erst in den anderen rast.
Und wenn Rasen t├Âtet in rauhen Mengen,
w├Ąr es nicht Notwehr, den Rasen zu sprengen?

So frug der Sohne seinen Vater,
als seinen ├Ąltesten Berater,
Doch bohrte er auch noch so heiter,
hier gingen die Fragen nicht mehr weiter.

Denn der Vater sprach zum Sohne:
Das was du fragst, ist nicht ganz ohne!
Darum sei ein Sohn, ein guter,
und frag das doch deine Mutter!


__________________
Die Grenze zwischen Genie und Wahnsinn hat immer zwei Seiten.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!