Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92252
Momentan online:
298 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Es ist nicht einfach sie zu beschreiben
Eingestellt am 06. 11. 2001 18:09


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Renton
Hobbydichter
Registriert: Aug 2001

Werke: 6
Kommentare: 0
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Es ist nicht einfach sie zu beschreiben. Sie scheint so anders. So fremd. Zur├╝ckgezogen. Vielleicht auch etwas kalt. Nur selten zeigt sie ihre Gef├╝hle. Als Au├čenstehender kann kaum jemand ihre Eigenheiten wiedergeben, da sie es nicht ├Âffentlich zeigt, was sie denkt oder f├╝hlt.
Einige wenige Menschen erhalten Zutritt in ihre Welt. Sie m├╝ssen zuerst behutsam vorgehen und sich auf eine unvorhersehbar lange Wartezeit gefasst machen, bis sie sich ihnen offenbart. Bis sie mit ihnen auch nur ein Wort redet.
Das macht sie aus. Nicht das ├äu├čerliche.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


loona
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2000

Werke: 0
Kommentare: 402
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi Renton... :-)

Auch wenn es "nur" das Innerliche w├Ąre, was sie "ausmacht", so existiert doch auch das ├äu├čerliche. Das eine kann ohne das andere nicht sein; das Innerliche wird durch das ├äu├čerliche mitgepr├Ągt (beispielsweise, wie ein Mensch angesehen wird, wie er sich selbst sieht, wie der Umgang, das Verh├Ąltnis zum eigenen K├Ârper ist).

Und dann stellt sich irgendwann heraus, da├č der Mensch nicht nur esoterischer Raum (das Innere), sondern auch H├╝lle (das ├äu├čere) ist. Wie sind die Wechselwirkungen? Wodruch bedingen und beeinflussen sie sich? Wie sind sie verwachsen - wo sind sie verbunden, wo nicht? Wie dr├╝ckt sich die Innere Welt in der ├äu├čeren aus? (Auch stummes, unkommunikatives Verhalten ist eine Aussage, etwas, was ein anderer Mensch aufnehmen und weiterverarbeiten kann...)

Wie sieht sie aus? Wenn sie sichzur├╝ckzieht... welche Signale senden ihre H├Ąnde, welcher Gesichtsausdruck bedeutet Zur├╝ckweisung, Mauer, Grenze...? Es ist nicht einfach, sie zu beschreiben - aber es ist einfach, sie nicht zu beschreiben.

Fragende Gr├╝├če

loona

Bearbeiten/Löschen    


Frank Zimmermann
Junior Mitglied
Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 1999

Werke: 41
Kommentare: 273
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Frank Zimmermann eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
loona like

Mir geht es mit dem Text so ├Ąhnlich wie loona. Hat z.B. ein verschlossener Mensch auch ein verschlossenes Gesicht?

Danke f├╝r Deinen Beitrag!
__________________
fz

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!