Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92193
Momentan online:
69 Gäste und 4 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Es ist wie es ist
Eingestellt am 06. 08. 2004 21:18


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Blackmail
gesperrt
Schriftsteller-Lehrling

Registriert: May 2004

Werke: 45
Kommentare: 73
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Es ist wie es ist

Es ist wie es ist


Ich schenke dir einen Atemzug,
einen Gedanken um ein Wort zu sprechen.
Schenke dir meine Zeit,
denn das ist das einzige was uns bleibt.
Es zerrei├čt mich in zwei,
was ich f├╝r dich empfinde,
doch ich will mich nicht l├Ąnger an Illusionen binden.

Es ist wie es ist.


Du bist was du bist,
und ich bleibe was ich bin.
Kann nichts daf├╝r was ich f├╝r dich empfinde,
hatte niemals die Wahl,
so bleibt jedes Wort zwischen uns
ein Missverst├Ąndnis und eine m├╝hsame Qual.
Soll ich es bereuen,
es ist der erste Atemzug den ich wage nach so vielen einsamen Stunden,
ich w├╝rde es am liebsten der ganzen Welt verk├╝nden
das ich wieder bin und denke,
mich nicht beschr├Ąnke in einer Welt,
die aus Oberfl├Ąchlichkeiten besteht.
So steht es hier geschrieben,

Es ist wie es ist.


Es zerfrisst mich jeder Gedanke,
da ich in meinem Herzen stets schwanke.
Finde keine Worte f├╝r diese Gef├╝hle!
Will dich nicht unter Druck setzen,
keiner unserer m├╝den Herzen verletzen.
Ich will keine Fragen stellen,
f├╝r die es keine Antwort gibt.
Doch sollte es Zweifel in der Liebe geben?
Es ist mir nur all zu klar,
dass du mich nicht liebst,
doch will ich es nicht wahr haben.
Du k├Ânntest es mir tausend mal sagen,
doch ich muss nur ein einziges mal mein Herz fragen.

Doch Schlussendlich,

Es ist wie es ist.

Blackmail




__________________
Wer k├Ąmpft, kann verlieren, doch wer nicht k├Ąmpft,hat bereits verloren.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Karl Kessler
Guest
Registriert: Not Yet

der satz ES IST WIE ES IST, gegenw├Ąrtig tausendfach von menschen verwendet, die das denken aufgegeben haben, sollte allenfalls als titel f├╝r eine satire verwendet werden.

karl

Bearbeiten/Löschen    


IKT
Guest
Registriert: Not Yet

@blackmail

Zwar hat Karl mit seiner Aussage (erster Teil ) recht, aber dass soll mich nicht hindern, den Titel als gegeben zu nehmen und mal etwas Textarbeit zu versuchen.
Du wei├čt ja, man hat beim lesen manchmal so eine Idee. Ich hatte diese "geraffte" Form vor Augen.
Hier ist sie:
"Ich schenkte dir
einen Atemzug voller Worte, Gedanken.
Ich hatte nicht mehr.

Wir sind wie wir sind.
Doch Zerrissenheit, Illussionen
will ich nicht mehr.

Ich liebte dich immer,
doch qu├Ąlte uns jedes Wort.
Ich starb neben dir.

Nun atme ich wieder,
verk├╝nde der Welt:
Ich bin wieder da!

Nur Makulatur,
Fragen ohne Antworten -
will ich nicht mehr.

Und doch -
ich liebe dich.
Es ist wie es ist."

Ich meine damit (ich ganz pers├Ânlich, also nur
1 Meinung) Dein Werk kommt zu "wuchtig" daher. Diese Form h├Ątte vielleicht besser gepasst, wenn da mehr Wut o.├Ą. zu sp├╝ren w├Ąre. Ich kann das schlecht erkl├Ąren. Aber ich denke, weniger w├Ąre hier mehr. Ich glaube jedenfalls, dass Du vielleicht doch noch etwas dran feilen solltest. LG IKT

Bearbeiten/Löschen    


silverbird
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2003

Werke: 35
Kommentare: 251
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um silverbird eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

es ist, wie es ist...... dein Gedicht, vielleicht nicht perfekt, aber es sagt eine Menge aus und geht unter die Haut. Resignation, dazwischen etwas Hoffnung, Tatsachen, die schmerzlich sind und nicht aufgeben, nicht loslassen k├Ânnen. All das steckt in deinen Zeilen. Und sie gefallen mir in ihrer ganz besonderen Art.
Lieben Gruss
silver
__________________
es gibt immer Lichter in der Nacht, auch wenn die Augen sie erfinden m├╝ssen.
John Steinbeck

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!