Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
255 Gäste und 12 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Es kratzt doch nicht
Eingestellt am 18. 02. 2009 13:54


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es kratzt doch nicht

Was drückt dich Paule,
was schlägt dir da
Spuren in die Fresse?
Trink aus gemächlichen Wassern,
Schluck um Schluck,
Spritzer in Aufgüssen,
Und vergiss
Verschnürtes an langen Seilen,
Fischschwärme mit schwelenden Sorgen -
ihr Badetucharoma!

Helfende Dinge unter der Haut,
auch wenn die Kruste nicht bricht.

Ich liebe dich, Beton,
sachte se letztendlich,
son kleenet Schnäuzchen,
wie die.

Allgegenwart,
ein Fahrrad im Innern,
Strukturen in Ewigkeit
und Sachverstand -
Mensch Keule, bleib sauber:
Phobien des Grauens sind
knäuelnde Entwürfe,
sieh nur, die
Enten setzen sich bequem
auch ein Schwan -
weiße Explosion so wolkig
nur eine Oberfläche fern.

Nimm deine Tüten,
mach los alter Paule,
kleb nicht an schimmelnden Plätzen,
denn was jetzt nicht warm ist
belebt auch kein Hauchen,
hau ab und trage das Fallbeil
zurück auf die Bank.

Version vom 18. 02. 2009 13:54

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Milko
Autorenanwärter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
was

Ich bin etwas erstaunt ?

könnte ich mir eher im " Strassenfeger" oder in der motz (Obdachlosenzeitung) vorstellen
mein erstaunen aber bezieht sich vor allem auf die Tatsache das du kein Obdachloser bist
( denke ich Lapismont )
und dadurch wird es sehr fragwürdig...sehr
auch anmassend und auch unglaubwürdig

doch sicherlich, wie fast immer eine tolle fliesende Schrift, aber das alleine kanns nicht sein
sorry lap
gruss milko
__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Lapis.

Ich möchte dir meine Bewunderung für diesen Text nicht verhehlen.

Getragen von gutem Sprachfluss, kontrastreich wegen der Slangeinsprensel und durch Betrachtungen, die ich klug und stimmig finde:

Allgegenwart,
ein Fahrrad im Innern,
Strukturen in Ewigkeit
und Sachverstand -
Mensch Keule, bleib sauber:
Phobien des Grauens sind
knäulendeknäuelnde Entwürfe,
sieh nur, die
Enten setzen sich bequem
auch ein Schwan -
weiße Explosion so wolkig
nur eine Oberfläche fern.

Hier hat sich allerdings ein kleiner Tipp-Fehler eingeschlichen (siehe oben).

Es ist eigenartig. Ich habe den Text zunächst überhaupt nicht dem klassischen Obdachlosenmilieu zugeordnet, sondern werte ihn als Selbstgespräch eines in anderer Hinsicht Unbehausten.

Grüßle
Heidrun


Bearbeiten/Löschen    


lapismont
Foren-Redakteur
Häufig gelesener Autor

Registriert: Jul 2001

Werke: 223
Kommentare: 7558
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lapismont eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Oh Heidrun,

da sitz ich nun mit diesem Wort und hadere.
Es spricht sich einfach schlecht, dieses "knäuelnde", aber Recht hast Du natürlich.
Jedoch, ein Wort wie dieses sollte natürlich nicht dafür getadelt werden, dass es der Zunge eben das Knäueln beibringt.

Danke!

cu
lap

__________________
Kunst passiert.

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!