Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92216
Momentan online:
280 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Humor und Satire
Es naht der Frühling
Eingestellt am 06. 03. 2002 15:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Inge Anna
Häufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 1219
Kommentare: 1623
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Inge Anna eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Es naht der Frühling

Es naht der Frühling

Vernehmlich knackt's in den Gelenken,
man rückt zum großen Hausputz an;
raus muß der Mief, aus allen Schränken,
auf daß der Frühling einzieh'n kann.

Dem Winterspeck geht's an den Kragen,
koste es nun, was es wolle;
Lore schrubbt mit leerem Magen,
ihr Erwin mampft 'ne Sahnerolle.

Tante Gunda war schon immer
besenflink und eimertreu;
ihr Gesang schallt durch die Zimmer:
Liebster, sei doch nicht so scheu.

Lisbeth putzt nur ihre Nase,
sie hält nichts von der Plackerei;
vielleicht bringt ihr der Osterhase
den fünften Ehemann vorbei.

Ulla kriegte Frühlingsgrüße
von ihrem Schatz aus Südtirol.
Wärme strömt durch Herz und Füße:
Bald kocht sie ihm Rauchfleisch mit Kohl.

Meta angelt Schnapspralinen
aus einem staubigen Regal;
reingedrückt und weg mit ihnen,
war ohnehin nur dritte Wahl.

Elly glaubt an ihre Karten,
reibt nachdenklich ihr Doppelkinn.
Bis August muß sie noch warten
auf den begehrten Hauptgewinn.

Möge Euch der Frühling bringen
alles, was das Herz erfreut!
Könnte ich wie ein Lerchlein singen,
erkläng' mein Frühlingslied schon heut'.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


mrjingle
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Mar 2002

Werke: 6
Kommentare: 32
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi
hat mir ganz gut gefallen.
Allerdings "holpert" es bei der Ulla.
Vielleicht besser:
für ihn kocht sie Fleisch mit Kohl
anstatt
bald kocht sie für ihn Rauchfleisch mit Kohl?
Ich geb zu, Gedichte sind nicht meine Stärke.
Ist auch nur eine Überlegung
Grüße
Stephan
__________________
Die Geister die ich rief
werd ich nun nicht wieder los.
Sollen sie ruhig bleiben,

Bearbeiten/Löschen    


Bruno Bansen
Guest
Registriert: Not Yet

Frühlingsgefühle

Ja, hat was! Obwohl ich eigentlich Gereimtes lieber mag, in dem es langsam, von Absatz zu Absatz auf eine gemeinsame, aber dann "ploppende" Pointe hinsteuert, ist dieses hier, mithilfe der gesamten "Verwadtschaft" doch richtig witzig geworden! Stephan hat aber recht, einige (aber wenige) male holpert das etwas, was daran liegt, daß Du manchmal die 2. und dann und wann die 3. Silbe betonst, da kommt man aus dem Rythmus.

Aber was soll's, prima erzählt, sehr gut gereimt(!) und macht Spaß zu Lesen. Was will man mehr?

Grüße!

Bruno

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Humor und Satire Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!