Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92237
Momentan online:
459 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Es war mal vor Zeiten, als Kant (Limerick)
Eingestellt am 15. 08. 2006 10:45


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Als vor etlichen Zeiten mal Kant
ein Haar in der Kohlsuppe fand,
        bemerkte er nur:
        "Ganz gut, die Frisur,
doch das Blond raubt mir gleich den Verstand."

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


huwawa
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 89
Kommentare: 233
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um huwawa eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

...und weil der Verstand ausgeschaltet war, fing er an zu philosophieren...

meint huwawa
__________________
manchmal sind die anderen klüger als man(n) selbst...denkt

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Alte Version

Es war mal vor Zeiten, als Kant
ein Haar in der Kohlsuppe fand.
Gut sei die Frisur,
bemerkte er, nur:
das Blond raube ihm den Verstand.

---

Ãœberarbeitet: (direkte Rede, Satzstruktur)

Als vor etlichen Zeiten mal Kant
ein Haar in der Kohlsuppe fand,
        bemerkte er nur:
        "Ganz gut, die Frisur,
doch das Blond raubt mir gleich den Verstand."


---

Variante
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


ENachtigall
Foren-Redakteur
???

Registriert: Nov 2005

Werke: 209
Kommentare: 4053
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um ENachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Vergleich

Das ist mal ein "life-Erlebnis", wie viel lebendiger ein ganz kurzes Gedicht werden kann durch minimale Veränderung. Herzlichen Dank dafür.

Elke

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2266
Kommentare: 11049
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja, ich arbeite an Limericks recht lange. Die effektive zeit ist ein paar Stunden, zwischen Beginn und Fertigstellung vergehen auch schon mal Jahre, abhängig, ob er mir gelungen erscheint.

Hier ein anderes Beispiel:

Eine der ersten Fassungen eines Limericks ging:

Es war mal ein Jüngling im Harz,
ein entfernter Verwandter von Schwarz,
seine Experimente
zerbrachen die Wände,
es war mal ein Jüngling im Harz.

Die fertige Fassung ging dann so:

Es war mal ein Jüngling im Harz,
ein entfernter Verwandter von Schwarz,
der entschärfte Granaten
mit Hacke und Spaten,
es war mal ein Jüngling im Harz.

Das brachte nach einer Lesung dann Ärger ein, denn ich hatte nicht daran gedacht, dass durch den Harz die Grenze ging.

Muss man alles beachten.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Feste Formen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!