Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
144 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ethos
Eingestellt am 20. 06. 2009 15:24


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
MDSpinoza
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jul 2004

Werke: 197
Kommentare: 1253
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MDSpinoza eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein Mafiakiller aus Pisa
Bekam eine Schw├Ąche f├╝r Lisa
Er bracht sie nach Norden
Anstatt sie zu morden
Ach! W├Ąren doch alle wie dieser!

Giancarlo, ganz m├╝de vom Morden
Von Pisa aus zog in den Norden
Mit Lisa und Rita
Betreibt er 'ne KiTa
Solide ist er jetzt geworden
__________________
Lieber ein verf├╝hrter Verbraucher als ein verbrauchter Verf├╝hrer...

Version vom 20. 06. 2009 15:24

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Oh, Ulrich,

das ist ja jetzt inhaltlich eine Drehung um 180 Grad im Vergleich zur "Gesch├Ąftsidee".

Verr├Ątst Du mir auch noch, wie der liebevolle Italiener hei├čt?

Es gibt doch einen Film mit Robert de Niro als Gangster, der immer weinen musste und deshalb zu einem Psychiater ging. Daran hat mich Dein Text jetzt erinnert.

Wenn das kein Ethos ist?????????? denn andere Menschen hat er ja wahrscheinlich weiterhin abgeknallt.

Sehr sch├Ân Dein Limerick mit der doppelten Moral!

Liebe Gr├╝├če
Vera-Lena




__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Ulrich,

danke f├╝r die Fortsetzung!

Nun wissen wir es also:
1. Er hei├čt Giancarlo zu deutsch Johannes-Karl, wobei Johannes, die lat.-griech. Form des hebr├Ąischen jehochanan ist mit der Bedeutung "Gott ist gn├Ądig". Karl ist ein urdeutscher Name und bedeutet "Der Freie" im Gegensatz zum Unfreien.

Und warum wei├č ich das? Weil mein ├Ąltestes Enkelkind Karla-Jean hei├čt, wobei Jean die irische Form von Johanna ist.

*Staun, staun*

2. wissen wir jetzt, dass er des Mordens m├╝de war. Oh Himmel, wieviele Personen hat er denn dann auf dem Gewissen. Na, nehmen wir mal an, wurde schon gleich beim ersten Mal klar, dass diese Angelegenheit nichts f├╝r ihn ist.

Nun also k├╝mmert er sich um Kinder zusammen mit Rita= Abk├╝rzung f├╝r eine der fr├╝hesten Heiligen,n├Ąmlich Margarethe oder Margarita, (ich will hier mal nicht aufschreiben, auf welche Weise sie ihr Leben lassen musste) und noch mit Lisa= Abk├╝rzung f├╝r Elisabeth, der Heiligen aus Th├╝ringen.

Also, dass muss jetzt einfach gut gehen!!!

Ich hoffe nur, dass die Streiks der Erzieher/Innen etwas bringen werden und Giancarlo sich von seinen ehrlichen Eink├╝nften nun auch ern├Ąhren kann.

Dir noch einen sch├Ânen Restsonntag ohne Rita und Lisa aber vielleicht mit.....

w├╝nscht herzlich
Vera-Lena




__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!