Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92274
Momentan online:
409 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Etwas Gutes
Eingestellt am 04. 01. 2002 19:23


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Helmut D.
???
Registriert: Jan 2002

Werke: 81
Kommentare: 159
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Helmut D. eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Etwas Gutes



Gut!


Jenseits aller Hektik, aller Begeisterung, allen Sturms, jenseits allen Weltgetriebes, aller Zeit und allen Gl├╝cks, jenseits von Paradies und Himmel ist ein Platz, an dem alles gut ist. Dort ist Ruhe und Frieden, Liebe und Licht. Dort sind die, die gut sind, so gut, da├č sie es immer sind und immer waren und da├č sie es nicht aussprechen und nicht zeigen, weil es jeder wei├č. Und dort, wo es nur Gutes gibt, unendlich Gutes, wo die Sonne und die Luft, das All und das Leben gut ist, ist Gott. Dort ist der Ort, woher alles seinen Anfang nahm und jeder Stern und jedes Atom, jeder Mensch und jedes Leben seinen Ursprung hatte. Denn dort ist nur Gutes und soviel Gutes, da├č es sich ausbreiten mu├č, um Raum um Raum, All um All, Zeit um Zeit immer wieder neu zu befruchten. Und deshalb ist diese Ort des Guten ├╝berall, und wenn man ihn nur sucht, wird man ihn finden.
Wenn also der Mensch wei├č, da├č alles gut ist, da├č es gut war und gut sein wird, da├č es niemals etwas gegen das Gute gibt, warum ist er dann so b├Âse? Er braucht sich nicht aufzuregen, wegen Ungerechtigkeit und Leid, wegen Neid und Mi├čgunst, denn das ist nur in ihm. Schon beim N├Ąchsten ist das Gute und f├╝r ihn selbst kommt es ├╝ber Nacht und macht ihn friedlich und stark. Dann kehrt Ruhe ein in sein Leben und der Frieden senkt sich ├╝ber ihn, der alles erlaubt, was der Krieg verbot. Mensch merke Dir also: Das Gute ist Dein Freund und alle Freunde von ihm sind Deine Freunde und sie sind viel und gro├č und sie teilen alles mit Dir, was es gibt. Also mache Dich auf und suche sie, und denke daran: Es ist gut!


Aus meinem (unver├Âffentlichten) Buch "Das Paradies" (2001)


VerusDur@compuserve.de
Hier klicken

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


jon
Foren-Redakteur
Fast-Bestseller-Autor

Lektor
Registriert: Nov 2000

Werke: 147
Kommentare: 6206
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um jon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Das h├Ątte ich doch glatt im Satire-Forum eingeordnet. Dass du das nicht gemacht hast, macht mir Sorgen. Um dich. Aber ok ÔÇô┬á├╝ber Inhalte will ich mal nicht reden.

Rein schreiberisch ist der Predigt-Stil wunderbar getroffen ÔÇô inklusive aller in sich nicht ganz logischen Schl├╝sse, all jener "k├╝hnen" Behauptungen und Vereinfachungen. Ich hoffe nur, du hast nicht das ganze Buch in diesem Stil verfasst ÔÇô ein wenig handfester sollten deine Argumente schon (formuliert) sein.
__________________
Es ist nicht wichtig, was man mitbringt, sondern was man dal├Ąsst (Klaus Klages)

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!