Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
103 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Everything changes?
Eingestellt am 16. 06. 2002 11:36


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Morrigan
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2002

Werke: 22
Kommentare: 46
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Morrigan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Everything changes?

Das Telefon ri├č sie aus einer beschaulichen Sonntagnachmittagsruhe und verlange energisch und bestimmt das sie aufstand und den H├Ârer abnahm. Eine Aufforderung, der sie nur mit gro├čem Bedauern nachkam.
„Ja hallo?“
„Hi Liebes, ich bin’s!“
„Oh Hi! Na wie geht’s dir?“
„Ganz toll, stell dir vor er kommt mich heute Nachmittag besuchen!“
„Er?“
„Na du wei├čt schon!“
„Ach er! Sag mal, seid ihr inzwischen nicht schon ├╝ber zwei Monate auseinander?“
„Na und? Trotzdem kommt er mich besuchen! Ich kann es gar nicht abwarten! Was meinst du, was soll ich anziehen?“
„Ist das nicht egal? Wenn ich dir glauben darf, hattest du doch genug von seiner Kleinlichkeit. Dann mu├čt du ihm doch nicht gefallen, oder?“
„Ach du! Nat├╝rlich mu├č ich so gut aussehen, wie ich nur kann! Schon allein, damit er erkennt, was er alles aufgegeben hat!“
„├ähm du hast aber ihn doch verlassen, oder?“
„Na und? H├Ątte er sich mehr um mich bem├╝ht, dann w├Ąre es gar nicht erst dazu gekommen!“
„Und was versprichst du dir davon, das er heute zu dir kommt? Willst du wieder mit ihm zusammen kommen, oder was . . .?“
„Ach was, Quatsch! Ich bin doch im Moment viel zu gl├╝cklich mit meinem Singledasein! Aber ein bi├čchen ├Ąrgern, will ich ihn schon!“
„Und warum glaubst du, da├č er sich ├Ąrgert, blo├č weil du dich aufdonnerst?“
„Na weil er mich immer noch liebt, ist doch klar.“
„Klar. Wie konnte ich das nur vergessen? Und was wollt ihr tun?“
„Also, ich dachte an ein kleines Candle-Light Dinner und ein bi├čchen ged├Ąmpfte Musik . . .und dann . . . mal sehen.“
„Aber du bist sicher, das du nichts mehr von ihm willst?“
„Wer behauptet denn das? Nat├╝rlich will ich noch was von ihm!“
„Ja aber hast du nicht eben . . .“
„Ich will keine Beziehung mehr mit ihm . . . zumindest nicht gleich. Aber ein bi├čchen Sex ist doch v├Âllig in Ordnung, oder nicht?“
„Na wenn du meinst. Also wenn’s darum geht, dann w├╝rde ich den roten Lackmini vorschlagen.“
„Ach du bist schon lustig! Dann w├╝├čte er doch sofort was Sache ist!“
„Ach so, das soll er nicht wissen?“
„Nat├╝rlich nicht sofort! Er w├╝rde ja denken, da├č ich auf ihn angewiesen bin und das bin ich schlie├člich nicht!“
„Ach so. Na dann. Das kleine Schwarze?“
„Genau was ich mir gedacht habe! Du bist wirklich genial!“
„Danke, gern geschehen.“
„Also ich mu├č mich jetzt beeilen! Ich mu├č ja noch unter die Dusche und mich anziehen und schminken! Du wei├čt ja, wie das ist! Ciao Bella!“
Damit wurde der H├Ârer wieder auf die Gabel geworfen und sie kehrte mit einem tiefen Seufzten zu ihrer gem├╝tlichen Couch zur├╝ck.
„Weiber! Einfach nicht zu verstehen!“ dachte sie noch, bevor sie sich wieder ihrem Roman widmete.

__________________
Semper eadem - Anne Boleyn

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Lonia
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jun 2002

Werke: 4
Kommentare: 21
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
ja ja

Ja, ja, die weibliche Seele, undurchschaubar. Sch├Âner Blick in das komplizierte Denken der Frauen.
Ich f├Ąnde aber am Ende besser: "Frauen" anstatt "Weiber". Das klingt sonst so abf├Ąllig (schlie├člich denkt es ja eine Frau...).
Alles Liebe, Lonia

Bearbeiten/Löschen    


Morrigan
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2002

Werke: 22
Kommentare: 46
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Morrigan eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

HI Lonia.

Das mit den 'Weibern' war eigetnlich auch in wenig abf├Ąllig gemeint, weil ab und zu nervt diese Untentschlossenheit doch schon, oder? Aber da ich weibllich bin und die Sprecherin weiblich ist, dachte ich k├Ânnte ich das schon sagen - so selbstironiem├Ą├čig ohne das man es mir ├╝bel nimmt;-)

Liebe Gr├╝├če Morrigan
__________________
Semper eadem - Anne Boleyn

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!