Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
286 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Ewige Jugend
Eingestellt am 06. 10. 2001 01:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Dietmar Hoehn
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jul 2001

Werke: 51
Kommentare: 134
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dietmar Hoehn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

JUNGBRUNNENBALLADE

Es forscht der Mensch mit Akribie
und engagierter Phantasie
in den Labors fast fieberhaft
nach einem Gen, das es bald schafft,
den Alterungsprozess zu hemmen.

Und alle machen mit beim Rennen,
um diesen Wettlauf möglichst binnen
recht kurzer Frist auch zu gewinnen.
Denn nur der Sieger wird gekrönt
und mit Milliarden dann verwöhnt
von ungeheu’ren Menschenmassen,
die den Prozess des Alterns hassen.

Nur Jugend, Spaß und Schönheit zählt.
Auch Körper, rundum sportgestählt,
sowie Erotik mit dem Ziel,
sich möglichst lange diesem Spiel
narzisstisch-eitel hinzugeben,
wobei sich viele arg verheben.

Jetzt nehmen wir doch einmal an,
dass weltweit jeder Dritte dann
begierig wie auch frohgestimmt
auf ewig junges Leben sinnt.

Laut lobten sie die Wissenschaft,
die dieses Wunder hat geschafft,
und freuten sich mit ander’n eben
auf ein vergnüglich’ langes Leben.

Die Gaukelei, dem Wahn entlehnt,
sie hielt’ nicht lange, ein Jahrzehnt,
vielleicht auch zwei, wer weiĂź das schon,
doch dann zerbrach die Illusion.
Denn alle, die sich da vergnĂĽgten,
bald sich und auch die Sache rĂĽgten.

Indem sie mit der altvertrauten
Erwartung in den Spiegel schauten,
erkannten sie, was dieser zeigte,
worauf man schnell zur Einsicht neigte,
dass dieses Spiel ein dummes war.
So manchem wurde schmerzlich klar,
wie sie ihn nervte, diese Larve,
die immer gleiche, und als Strafe
empfanden es die meisten bald,
dass sie die eigene Gestalt,
so glatt, so makellos und schön
am Ende konnten nicht mehr seh’n.

Schon bald verarmte wie noch nie
global die Spiegelindustrie.
Die Glascontainer quollen ĂĽber,
ein jeder schlug die Augen nieder,
sobald man sich begegnete,
weil’s nur noch Sprüche regnete
der eher stichelnden Natur
von jenen, die der Prozedur
von vornherein sich widersetzten,
weil sie das Älterwerden schätzten
als Vorgang mit enormem Werten.

Es zitterten die Genexperten
als plötzlich jeder in Manie,
der vormals laut Hosianna schrie,
sich wehrte gegen den Betrug
und lauthals forderte: Genug
des ĂĽblen Spiels, wir alle wollen
jetzt mehr Respekt dem Alter zollen.
Und auĂźerdem, ihr Produzenten,
wer zahlt auf ewig uns’re Renten?

__________________
Einsam wie beim Hoeh'nflug
fĂĽhl'ich mich, das reicht, genug!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


eufemiapursche
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 111
Kommentare: 397
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um eufemiapursche eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
einfach klasse

Einfach klasse Dietmar!!!!!


da roll ich mich doch gleich vom Sofa
schau aus dem Fenster ob Oma das Mofa
des Enkels wieder gekrallt
oder Frau Etepete mit getunter Fassade
gepresst hat mit aller Gewalt
die Lacktiefel um die gestylte Wade
hoffentlich ist sie dabei nicht geplatzt
versaut wär sonst der Eindruck beim Schatz
der mit Silberlocke und Inlinern ĂĽberm Arm
geduldig wartend derweil entlĂĽftet den Darm...


du bist einsame Spitze mit deinen Treffern, Dietmar!!!

meeeeeeeeeeeeeehr wĂĽnscht sich sicher nicht nur

Femi





__________________
Der Zeit auf den Versen bleibenHier klicken

Bearbeiten/Löschen    


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Ewig

hallo Dietmar,
Klasse, mehr davon erbittet sich
Sansibar aus Sansibar

Ich schrieb letztes Jahr: Schmetterlin, hatte das gleiche Thema
SaS

Bearbeiten/Löschen    


Dietmar Hoehn
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jul 2001

Werke: 51
Kommentare: 134
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dietmar Hoehn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Femi und SaS

danke euch beiden für eure netten Blumen. Ihr wollt mehr von dem Stoff? Mal sehen, was sich machen lässt.

Über dein spontanes Retourgedicht, liebe Femi, musste ich herzhaft lachen, voll getroffen unsere lieben Nachbarn wie sie sich mühen und schinden, dem alten Gevatter Hein noch das eine oder andere Jährchen mit unfallträchtigen Sporteinlagen abzutrotzen, zu schön.

Der heringssalat war köstlich, habe dir aber eine gute Portion aufgehoben, für Mitfischchen aber immer!!
Das FuĂźballspiel war so grauenvoll, dass ich es kaum noch ausgehalten habe. So grottenschlecht waren sie selbst nicht in MĂĽnchen vor Wochen gegen England. Brauchte danach dringend zwei Ouzo!

Bis demnächst in diesem schönen Theater, Dietmar
__________________
Einsam wie beim Hoeh'nflug
fĂĽhl'ich mich, das reicht, genug!

Bearbeiten/Löschen    


eufemiapursche
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 111
Kommentare: 397
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um eufemiapursche eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
zwei????

ZWEI Ouso?

Trinkst du jetzt schon meinen mit?

Meine Leber wird'st dir danken
und deine bald zum harten Stein
da halte ich mich doch beim Tanken
viel besser hier an meinen Wein...
__________________
Der Zeit auf den Versen bleibenHier klicken

Bearbeiten/Löschen    


Willi Corsten
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Apr 2001

Werke: 87
Kommentare: 1122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Willi Corsten eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Dietmar,
darf ich mich beteiligen am Chorgesang der Lobeshymnen.
Dir ist da ein wunderschönes Gedicht gelungen (Femi natürlich nicht minder).
Kompliment mit Stern!
Mit den besten WĂĽnschen
Willi

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!