Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
354 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
FRANK UND FREI
Eingestellt am 27. 06. 2004 02:48


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Frank und frei

Wohl gibt es ├ärsche die dich "├Ąrschern" wollen
Doch m├╝ssten die erst selber wollen
Das "Ärscherliche" meiden
Sie k├Ânnen┬┤s nicht,
Sie wollen┬┤s nicht
Sind drum auch nicht zu neiden

Ich lass sie darben - ohne Narben
So gut das geht: ber├╝hrungslos.
Nat├╝rlich finden sie sich selbst: famos!

Drum hebt den alten Gockel
Auf immerneuen Sockel

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Urbinia
Guest
Registriert: Not Yet

hall├Âchen B.,
finde die Aussage gut, aber ich finde, dass die zwei ersten Zeilen sich irgendwie widersprechen, weiss schon, was du sagen willst, aber so wie es da steht, kommt es widerspr├╝chlich an.. schau doch nochmal drauf.. dann geb ich dir erst Punkte und dann lassen wir den alten Gockel mal so richtig kr├Ąhen ( auf dem Mist-Sockel..lach!) liebe Gr├╝├če von Urbinia

Bearbeiten/Löschen    


Herr M├╝ller
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr M├╝ller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Unverstanden

Lieber B.Wahr, ich als Fan Deiner Kunst stehe hier wie bl├Âd vor den Toren Roms. Worum geht es hier? Bitte kl├Ąr mich auf!

Herr M├╝ller
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, M├╝llerchen,
ich habe verstanden (zumindestens glaube ich es) - hier
geht es um die menschlichen ├ärsche, man nennt diese Personen auch "Arschl├Âcher" (gro├č oder klein, je nach dan Ausma├čen
ihres psychischen Afters)
Ich glaube, hier handelt es sich eher um "gro├če Arschl├Âcher", siehe "Gockel auf den Sockel heben"....
Na, ja, und der Protagonist kennt diese Spezies, versucht
ihnen aber keine Angriffsfl├Ąche zu bieten oder ignoriert
sie wo er kann (ist sich aber ├╝ber ihre Qualit├Ąten
voll im Klaren)....

Dir einen guten Tag
und liebe Gr├╝├če
Klopfstock
(auch ein Fan der B-Wahr-en Kunst)

Bearbeiten/Löschen    


B.Wahr
???
Registriert: Dec 2001

Werke: 188
Kommentare: 1661
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Liebe Urbinia,

hab in den ersten zwei Zeilen tagelang vergeblich nach dem Widerspruch gesucht. Er liegt wohl mehr am Thema an sich. Denn wer solcherlei ├ärger vermeiden will, sollte auf Gekr├Ąhe ja gar nicht reagieren ...

Trotzdem lieben Dank!


Lieber Herr M├╝ller,

Dich aufzukl├Ąren, hie├če ja wohl Eulen nach Athen zu tragen. Aber tr├Âste Dich: Rom ist ja auch nicht an einem Tag erbaut worden und wird so schnell auch nicht zu Fu├č durchschritten. ├ťbrigens bin ich Unk├╝nstler und mache folglich (bzw. unfolgsam) Unkunst.


Liebe Klopfstock,

wie schon so oft, hast Du auch hier mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen!!!
Sch├Â├Â├Ân, da├č ich den Holzhammer gar nicht mehr in die Hand nehmen mu├č!

Sei herzlich und b-wahrlich b-dankt!

Euch Allen
vielen Dank, sch├Ânen Sommer-Abend im Gr├╝nen und
LG
B.Wahr

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!