Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
363 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Falkenblick
Eingestellt am 03. 11. 2005 20:30


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Falkenblick
(oder die Einsamkeit des Falken)


Immer ├Âfter sehe ich ihn sitzen
auf dem Holzpfahl am Feldrain
Wie ein K├Ânig blickt er ├╝ber sein Reich
vom nahen Bachlauf
bis zu den dicht bewachsenen H├╝geln

Er ist allein
die Brut l├Ąngst ausgeflogen
vom Kirchturmhorst
Die Gef├Ąhrtin vor Wochen abgeschossen
von frevelnder Hand

Immer n├Ąher lie├č er mich kommen
auf meinem Weg am Pfahl vorbei
Gestern blieb er sitzen
und wir sahen uns lange an
Im Schmerz sind wir alle Br├╝der

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


NewDawnK
???
Registriert: Sep 2005

Werke: 156
Kommentare: 2423
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um NewDawnK eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

quote:
Urspr├╝nglich ver├Âffentlicht von Perry
Im Schmerz sind wir alle Br├╝der


Hallo Perry,

ja, das w├╝rde ich auch so sehen.
Obschon der Mensch im Unterschied zu den Tieren seine eigenen Gef├╝hle und Gedanken oft meisterhaft und ohne falsche Bescheidenheit in andere Mitgesch├Âpfe hineinprojeziert.
Jeder Mensch denkt sich im Prinzip seine Welt so zurecht, wie sie am besten auf die eigene Befindlichkeit passt, so mein Eindruck.
Dein Text provoziert sehr sch├Ân zum Nachdenken ├╝ber die Subjektivit├Ąt der eigenen Wahrnehmung!

Gru├č, NDK

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo NewDawnK,
es freut mich, dass Dich mein Text zum Nachdenken angeregt hat. Sicher empfinden Menschen und Tiere anders, aus eigener Erfahrung wei├č ich aber, dass es eine emotionale Ebene gibt die sie verbindet. Dieses Gef├╝hl und die Wertsch├Ątzung jeden Lebens wollte ich in meinen Zeilen beschreiben.
Danke und LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte Pulley-Grein
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2000

Werke: 121
Kommentare: 103
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Falkenblick

Hallo Perry,

Deine Falkenbetrachtung gef├Ąllt mir!
Jeder, der einmal ein Tier ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum intensiv beobachtet hat, kann schon an einigen Verhaltensweisen die jeweilige "Stimmungslage" ablesen.
Damit meine ich nicht, die Vermenschlichung der Kreatur, indem Frauchen - reich, aber einsam - ihrem "Wauwi" ein Designer-M├Ąntelchen und ein mit Diamanten besetztes Halsb├Ąndchen, etc. kaufen.

Mit lieben Gr├╝├čen,

Brigitte.
__________________
Ich glaube an die Magie der Liebe (Hermann Hesse)

Brigitte Pulley-Grein

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Brigitte,
danke f├╝r deine Meinung zu dem Gedicht. Man kann darin mehere Betrachtugsaspekte sehen. Mir ging es vorrangig um das kreat├╝rliche Empfinden der Einsamkeit, das wohl alle Lebewesen irgendwie kennen.
Danke und LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!