Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
356 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Tagebuch - Diary
Falsch gedacht?
Eingestellt am 22. 08. 2004 12:24


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Leuchtturm
Hobbydichter
Registriert: Aug 2004

Werke: 5
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Leuchtturm eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein gro├čer Irrtum in meinem Denken war die Ansicht, der Mensch sehne sich nach einem freiheitlichen, individuellen Leben und w├╝rde dann den Frieden mit sich selbst und den Mitmenschen finden. Unsere moderne und aufgekl├Ąrte Welt gab mir das R├╝stzeug f├╝r dieses Denken. Ich liebe die Demokratie und das multikulturelle Leben und pfeife auf viele Traditionen. Soweit es meine k├Ârperliche Gesundheit zul├Ąsst, bin ich offen f├╝r neues Denken und kann auch veraltete Strukturen ad acta legen. Doch in einem tue ich mich sehr schwer. Ich kann es nicht durchschauen, ob mir jemand pseudooffen etgegentritt oder wirklich authentisch denkt und lebt, und so erlebe ich manche Diskrepanz in meiner Umwelt. Schon die Wahl der Kleidung, des Urlaubsortes, der Events hat etwas Massenhaftes an sich. Wer nach seinem Plan leben m├Âchte, wird automatisch ausgegrenzt. Das Sichselbstsein wird zum Problem in unserer heutigen Gesellschaft. Es gibt keinen Bereich mehr, der nicht zum Ort des Konkurrenzkampfes herhalten muss. Das Kennenlernen und Vertiefen von Personen, Situationen, Orten etc. erfordert Geduld und Zeit. Sind wir noch im Besitz dieser Eigenschaften, und sind sie nicht f├╝r die gro├če Freizeit- und Unterhaltungsindustrie ein Hindernis, das am besten schon in der Kindheit wegerzogen werden muss? Die Toleranz gegen├╝ber der Vielfalt unseres menschlichen Daseins ist gesunken, und dies bedeutet f├╝r mich ein absoluter R├╝ckschritt. In der Weltgeschichte gab es immer wieder eine Zeit des gesellschaftlichen R├╝ckschritts nach einer Hochbl├╝te von Kultur und Wissenschaft. Diesen R├╝ckschritt sehe ich f├╝r unsere Zeit und Generation als gegeben an. Eine gewisse Anpasssung tut Not, aber wie gesagt, nur eine gewisse.
Leuchtturm

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Montgelas
???
Registriert: May 2004

Werke: 1
Kommentare: 875
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

hallo leuchtturm,

gedanken ├╝ber die gegenwart,
zumal wenn sie noch das eigene denken
ansto├čen, sind mir immer recht.
ich h├Ątte mir den text etwas ausf├╝hrlicher
und weniger thesenhaft gew├╝nscht.

meint

montgelas

Bearbeiten/Löschen    


Leuchtturm
Hobbydichter
Registriert: Aug 2004

Werke: 5
Kommentare: 5
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Leuchtturm eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Montgelas,
Vielen Dank f├╝r deine R├╝ckmeldung. Der Text stellt f├╝r mich eine Ordnung meiner Gedanken und Gef├╝hle dar, und ich wollte dieses Thema, das auch anderen unter den N├Ągeln brennt so kurz und sachlich wie m├Âglich auf den Punkt bringen.
Gru├č Leuchtturm

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Tagebuch - Diary Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!