Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92274
Momentan online:
418 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Fangen spielen
Eingestellt am 10. 10. 2011 14:35


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Kaleidoskop
???
Registriert: Jul 2011

Werke: 57
Kommentare: 379
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kaleidoskop eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Kuhstall ist voller Fliegen.
Es riecht nach frischem Dung und frischer Milch, eine unwiderstehliche Kombination. Durch die kleinen schmutzigen Scheiben dringt kaum Licht. In ihren Ecken hängen die Netze der Fängerinnen. Es ist leicht, eine Fliege zu fangen.

Die dicken Brummer sind langsam. Ihre Leiber schillern smaragdgrün und türkisblau; ich fange einen Grünen. Er zappelt; es klingelt. Die Hausherrin eilt herbei, ihre Speise einzuwickeln. Der grüne Leib summt, bis er verstummt, und hängt schließlich unbeweglich als Knötchen im Strickmuster des Fensterpullovers.

Die schwarze Fliege fängt sich schwerer, doch meine kleinen Finger sind flinker, mein Gehirn größer; die Scheibe begrenzt. Das Insekt wehrt sich, strampelt gegen die klebrigen Fäden, die ihre Freiheit verschnüren.
Schon ist die dicke Schwarze alarmiert, balanciert geschickt auf den Schwebeseilen. Fast hat sie ihr Ziel erreicht, als ein Strohhalm ihr Opfer befreit.

Ich lasse ihn fallen und gehe aus dem Kuhstall. Er ist voller Fliegen.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


2 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!